Rechtliche Situation (Urheberrecht) beim Veröffentlichen von Mods

    • Rechtliche Situation (Urheberrecht) beim Veröffentlichen von Mods

      Das Thema wurde vor kurzem in einem anderen Thread besprochen, wo es nicht hingehört. Auf der anderen Seite, finde ich ist das ein wichtiges Thema, für alle, die sich keinen Ärger einhandeln wollen, wenn sie einen Mod veröffentlichen. Schön wäre es, wenn sich hier Leute beteiligen, die damit Erfahrung gemacht haben, vielleicht wirklich schon mal Ärger deswegen hatten oder sogar juristisches Wissen bieten können.

      Die Frage ist, wer könnte etwas dagegen haben, wenn man einen Mod veröffentlicht und warum?
      Ich habe mal explizit, jemanden, der sich mit Urheberrecht beschäftigt, nach der Rechtslage beim Modding gefragt und er erklärte mir, dass man einen Mod grundsätzlich nur dann veröffentlichen darf, wenn man den Rechteinhaber vorher um Erlaubnis bittet, sofern der Mod unverwechselbar eine Maschine des Rechteinhabers repräsentiert. Es spielt dabei keine Rolle, ob der Mod mit Bildern von Google oder eigenen Fotos konstruiert wurde oder ob man das 3D Modell aus dem Internet oder von einem anderen Spiel kopiert hat. Die Rechte liegen beim Hersteller, egal wo das 3D Modell her ist.
      Es spielt dabei auch keine Rolle ob man den Mod kostenlos oder gegen Bezahlung zum Download anbietet. Der Hersteller muss gefragt werden und wird in den meisten Fällen, wenn überhaupt, nur zustimmen, wenn man den Mod kostenlos anbietet. Soweit zumindest die rechtliche Lage, nach meinem Kenntnisstand. Ich bitte um Korrektur und Diskussion, falls ich das falsch oder missverständlich wiedergegeben habe, da ich auch kein Jurist bin.

      In der Praxis sieht das jedoch etwas anders aus: Die Hersteller interessieren sich in der Regel nicht dafür, ob jemand eine Maschine von ihnen als Mod anbietet. Wahrscheinlich weil es ja nicht zuletzt auch Werbung für den Hersteller ist und zum anderen hätten die Hersteller viel zu tun, jeden kleinen Modder zu verklagen, dafür, dass die Hersteller keinen spürbaren Schaden haben.
      Anders verhält es sich dann schon, wenn man den Download monetarisiert, also beispielsweise Geld für den Mod verlangt. Hier kann es durchaus sein, dass die Hersteller etwas dagegen haben und auch aktiv werden, wenn sie davon Kenntnis erhalten. Immerhin versucht dann jemand mit dem Produkt dieses Herstellers Geld zu verdienen.
      Eine Frage in diesem Zusammenhang ist, wo fängt Monetarisierung an? Modder nehmen bereits heute, wenn auch nur kleine Geldmengen ein, indem sie den Mod beispielsweise bei Uploaded.to hochladen. Vereinfacht ausgedrückt, kann man dort gegen Bezahlung schneller downloaden und der Modder erhält, von dieser Bezahlung, ein paar Cent für jeden Download.
      Eine andere Möglichkeit wäre, so etwas wie einen Spenden-Knopf neben dem Mod zu platzieren, sodass zufriedene Spieler sich dankbar zeigen können.

      Ich denke, dass auch bei Uploaded oder bei Spenden-Knöpfen durchaus Hersteller anders reagieren könnten, wenn sie davon Kenntnis erhalten. Letztendlich dulden sie in den meisten Fällen ja, dass jemand kostenlos eine Maschine des Herstellers als Mod veröffentlicht. Das könnte der Hersteller jederzeit untersagen, wenn es ihm nicht passt, dass der Modder dabei, wenn auch nur sehr geringe Geldmengen einnimmt. Es wäre ja, aus Sicht des Herstellers, kein Unterschied ob er der Modder das Geld durch Uploaded, Spenden oder durch direkten Verkauf erwirtschaftet.

      Wie gesagt, es sind Korrekturen, Diskussion, Erfahrungsberichte und Meinungen erwünscht. Dieses Thema dient nicht zur Rechtsberatung und es gibt keine Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit.

      The post was edited 5 times, last by DerMatze ().

    • MadCat71 wrote:

      Ich habe mal im engischen Forum geschaut: Wenn eine private Person ein Mod macht kann dieses dann veröffentlicht werden ohne das man eine Genehmigung benötigt, da man ja kein Geld dafür bekommt - das war die kurze Version. So, das will also sagen, das wir schon mal anfangen können mit den Mod's für Horsch. Werde das mal mit meinen Freunden besprechen und dann eine Info geben was wir da plannen.
      Wie schon Matz anmerkte; das betrifft erst mal nur freies Design bzw. Fantasieprodukte. Bei Mods die auf existierenden und geschützten Produkten beruhen sieht das anders aus. Beispiel: Ich baue eine bestimmte Teetasse von Villeroy & Boch nach und verschenke die an Bedürftige. Kurz gesagt: Das geht nicht. Villeroy & Boch hat alle Rechte. Es muss in diesem Fall auch keine wirtschaftliche Schädigung nachgewiesen werden.

      Das trifft natürlich auch auf virtuelle Güter zu und dazu gehören auch Design-Kopien die im Netz bzw. in Software-Produkten verwendet werden.


      DerMatze wrote:

      In der Praxis sieht das jedoch etwas anders aus: Die Hersteller interessieren sich in der Regel nicht dafür, ob jemand eine Maschine von ihnen als Mod anbietet. Wahrscheinlich weil es ja nicht zuletzt auch Werbung für den Hersteller ist und zum anderen hätten die Hersteller viel zu tun, jeden kleinen Modder zu verklagen, dafür, dass die Hersteller keinen spürbaren Schaden haben.
      Anders verhält es sich dann schon, wenn man den Download monetarisiert, also beispielsweise Geld für den Mod verlangt. Hier kann es durchaus sein, dass die Hersteller etwas dagegen haben und auch aktiv werden, wenn sie davon Kenntnis erhalten. Immerhin versucht dann jemand mit dem Produkt dieses Herstellers Geld zu verdienen.

      Grundsätzlich nicht verkehrt, dass die Hersteller solche Mods selten verfolgen.

      Grundsätzlich...

      Tatsächlich wird gegen solche Mods eingeschritten wenn damit der exklusive Branchenpartner des Herstellers geschädigt wird bzw. sich geschädigt sieht.

      Um es kurz zu machen. Ich würde nicht das Risiko eingehen und einen Horsch-Mod veröffentlichen solange die Schwandorfer ein wichtiger Partner von Giants sind.
    • Ich bin mir da nicht so sicher was z.B. einfach nur die Form des Models an geht. Wenn man sich Mal in der Shooter Szene um sieht, wird man feststellen wie viele kommerziell erfolgreiche Spiele mit realen Waffen aber erfunden Namen es gibt.
      Man sehe sich allein Counter Strike Source an.
      Ich glaube wenn es bei Modellen rechtliche Probleme gäbe, dann gäbe es diese Spiele so nicht.
      Ein weiteres Beispiel wäre da ja noch ETS2, in dem Mercedes LKWs auch als Fantasie Marke im Spiel waren bis sie eine Lizenz hatten.
      Das alles ist allerdings nur meine Vermutung auf Grund von Beobachtungen.
    • @TheCoCe

      In solchen Fällen kommt häufig ein weiterer Punkt dazu, nämlich die Erreichbarkeit des Modders und die Integration in das Spiel.

      Wenn der Modder in Weißrussland sitzt und der Hersteller des Spiels nachweisen kann dass er diesen Mod nicht offiziell unterstützt, werden die wenigsten Hersteller rechtliche Schritte einleiten. Macht ja wenig Sinn.

      Wenn ein deutscher Modder hier im Forum für seinen Horsch-Mod wirbt sieht das ganz anders aus. Man (Horsch oder Giants) könnte MBB dann eine Duldung bzw. Förderung unterstellen und die Herausgabe der Kontaktdaten verlangen um diesen Modder zu belangen bzw. eine Unterlassungsverfügung zu erreichen.
    • Na, dann müssen wir mal die Sachlage etwas genauer untersuchen ehe wir da was falsch machen. Ansonsten gibt es ja auch andere Hersteller.
      Ich frage mal bei Kongskilde hier in Dänemark, ob die etwas dagegen hätten das man ihre Produkte in C&C einfüght.

      Melde mich dann später noch mal. Ansonsten schaut mal hier: kongskilde.com/Agriculture
      Programming today is the race between software engineers building bigger and better idiot proof programs, and the universe producing bigger and better idiots.

      So far, the universe is winning.....
    • MadCat71 wrote:

      Na, dann müssen wir mal die Sachlage etwas genauer untersuchen ehe wir da was falsch machen. Ansonsten gibt es ja auch andere Hersteller.
      Ich frage mal bei Kongskilde hier in Dänemark, ob die etwas dagegen hätten das man ihre Produkte in C&C einfüght.

      Melde mich dann später noch mal. Ansonsten schaut mal hier: kongskilde.com/Agriculture
      Das ist natürlich die beste Lösung, einfach Fragen, kostet ja nichts. Vielleicht stellen die auch Maße oder Material zur Verfügung, also beispielsweise Prospekte.
    • Die Marke wurde schon bei den Engländern genannt!
      Hab mal geguckt. Haben ja tolle Maschinen. Der Steinsammler ist ja cool! :thumbup:
      System
      Display Spoiler

      Desktop
      CoolerMaster HAF-X I CoolerMaster 1000W RS-A00-ESBA Netzteil I
      I7 3930K normal getaktet (nur bei "Bedarf" 4,2Ghz@ standart Vcore)
      Asus x79 Sabertooth I G-Skill Ares 1866 Ram 2x8Gb I Zotac 1070 mini I
      500GB Samsung 960 EVO M.2 auf DeLockadapter I 4x2TB Raid10
      CPU Wassergekühlt (selbst zusammengestellte Kühlung)

      Laptop:
      I7 6700HQ I GTX1070 I 17,3" FullHD I 16GB DDR4 I 512GB M.2SSD
      Kühlpad
    • Leider habe ich Heute dort keinen erreicht. Kann sein das die Aufgrund der Urlaubszeit nicht offen haben. Und ja, hier gibt es Firmen die im Sommer 3 Wochen zu haben auf Grund der Urlaubszeit.
      Ich versuche es dann in der kommenden Woche oder die Woche später.
      Programming today is the race between software engineers building bigger and better idiot proof programs, and the universe producing bigger and better idiots.

      So far, the universe is winning.....
    • @Buttermaker

      Kann das nicht sehen. Facebook vorschalte und Blockade, habe doch kein (Auto) ahh Facebook! :D

      Habe den Stonebear von denen auf YT gesehen.
      System
      Display Spoiler

      Desktop
      CoolerMaster HAF-X I CoolerMaster 1000W RS-A00-ESBA Netzteil I
      I7 3930K normal getaktet (nur bei "Bedarf" 4,2Ghz@ standart Vcore)
      Asus x79 Sabertooth I G-Skill Ares 1866 Ram 2x8Gb I Zotac 1070 mini I
      500GB Samsung 960 EVO M.2 auf DeLockadapter I 4x2TB Raid10
      CPU Wassergekühlt (selbst zusammengestellte Kühlung)

      Laptop:
      I7 6700HQ I GTX1070 I 17,3" FullHD I 16GB DDR4 I 512GB M.2SSD
      Kühlpad

      The post was edited 1 time, last by tgs_wort ().

    • @tgs_wort

      Display Spoiler


      Ok ok, hab mir schon gedacht, dass das nix wird, aber probieren geht über studieren. Der Bekannte postet das immer auf FB.
      Hab von denen noch was auf YT gefunden. Man beachte den cineastischen Vorspann.

      Steinesammler Kino auf YouTube

      Achso, da sieht man auch wunderbar, dass der die Findlinge richtig aus den Boden holt.

      The post was edited 2 times, last by Buttermaker: Gespoilert, da eigentlich OT. ().

    • @Buttermaker

      Display Spoiler

      Ok, da bleibt nur die Frage, war das ein Feld(Acker) oder ein Steinbruch?
      Oder haben da die alten Römer einen Ihrer Steinwege angelegt? ?( :D
      System
      Display Spoiler

      Desktop
      CoolerMaster HAF-X I CoolerMaster 1000W RS-A00-ESBA Netzteil I
      I7 3930K normal getaktet (nur bei "Bedarf" 4,2Ghz@ standart Vcore)
      Asus x79 Sabertooth I G-Skill Ares 1866 Ram 2x8Gb I Zotac 1070 mini I
      500GB Samsung 960 EVO M.2 auf DeLockadapter I 4x2TB Raid10
      CPU Wassergekühlt (selbst zusammengestellte Kühlung)

      Laptop:
      I7 6700HQ I GTX1070 I 17,3" FullHD I 16GB DDR4 I 512GB M.2SSD
      Kühlpad
    • Ja, ich würde einfach mal abwarten und Gras über die Sache wachsen lassen. Bis V1.0 von #cnc raus ist, ist es sicherlich noch ein Jahr hin. Dann kann man immer noch mal bei Horsch anfragen, ob man einen Mod veröffentlichen darf. Sollten sie das nicht erlauben, wird es mit Sicherheit unzählige andere Modder geben, die weder rechtlichen Hintergrund kennen, noch etwas von der Exklusivität wissen. D.h. die veröffentlichen ihre Mods, auch von Horsch, wie sie es bisher gewohnt waren, ohne irgendwen zu fragen, dann mal sehen wie sich Horsch bzw. Giants verhalten.
    • Warum sollte Horsch da ein Fass aufmachen? JD war oder ist?? auch in einem anderen Spiel exclusiv vertreten und hat nie Schritte gegen JD Mods im LS angestrebt. Zur Agritechnika 2013 hat sich JD, trotz Engagement im JD Simulator, eine LS Demo mit JD Schleppern von Giants "bauen" lassen.
      Fendt hat, obwohl sie nach dem LS 09 bis zu LS 17 ausgestiegen sind, in der Zwischenzeit nie etwas gegen Modder unternommen.
      So wie sich Horsch im Moment engagiert, sicher nicht nur aus Nächstenliebe, könnte ich mir auch vorstellen das sie die Moddingszene (bei allen Landwirtschaftlichen Simus/Spielen) sehr genau im Auge behalten um zu sehen wo brauchbare Talente sind.
      Allem Anschein nach sieht die Firma Horsch ja ein gewisses Potenzial in der naturgetreuen Nachbildung ihrer Maschinen und Immobilien, da wäre das vergraulen von Talenten wohl Kontraproduktiv.

      System
      Display Spoiler

      Case be quiet! DARK BASE PRO 900 ATX
      Board Asus ROG STRIX Z390-E GAMING
      CPU Intel Core i7-9700K @ 8x 3600 GHz max. 4.90GHz
      WaKü be quiet! Silent Loop 280mm
      GPU Palit GeForce RTX 2080 Ti GamingPro 11GB :love:
      Ram Corsair 64 GB
      SSD 3x 500Gb HDD 1x 2TB
      Power: be quiet! POWERZONE 1000W ATX23
      LW: Asus BW 16x
      Monitor: Eizo FlexScan EV2785-BK 4K
    • Hallöchen,

      um diese Fragen zu klären, bedarf es viel Backgroundwissen. Einerseits über den Hersteller, das Modell, welche Rechte geschützt sind und wie die Rechtssprechung damit bis Dato umgegangen ist.

      Grundsätzlich muss zwischen Wortmarke, Wort-Bildmarke und einem Patent unterschieden werden. Wobei alle in spezielle Kategorien eingeteilt werden.

      Beispiel: Die Firma Horsch hat sich international den Namen Horsch sicher lassen. Wenn der Schutz dieser Wortmarke/Wort-Bild-Marke uneingeschränkt in jeder Kategorie regestriert ist, dann darf niemand anderes diesen Namen nutzen. Das ist jedoch nur selten der Fall. Für gewöhnlich sichern sich Firmen ihre branchenspezifischen Kategorien. Also für Horsch wäre das wohl Landwirtschaft, Maschinenbau ect. Ergo kann sich beispielsweise der kleine Bäcker am Eck druchaus Horsch nennen ohne damit Probleme zu bekommen. Inwieweit der Name Horsch geschützt ist, müsste man über das Marken- und Patentamt recherchieren.


      Wie sieht es mit einer Maschine dieser Firma aus?

      Ein besonderes Design oder technische Errungenschaften kann man sich selbstverständlich patentieren lassen. Ein Patente gibt dem Rechteinhaber den Schutz, dass niemand anderes dieses Design oder technische Ding so bauen darf, wie er es sich hat patentieren lassen. Ein Beispiel dafür ist von Ford die Frontscheibenheizung oderLenkradheizung ? *denk* na wie dem auch sei - die ist patentiert und meines Wissens überwiegend nur in Ford zu finden.

      Hier stellt sich jetzt die Frage; eine Wortmarke oder Wort-Bild-Marke kann ich selbstverständlich digital verletzten. Doch schützen Patente, die überwiegend auf das reale bezogen sind, auch digital? Da müsste man jetzt mal Urteile von OLG/BGH raussuchen. Ich denke man wird wenig finden...

      Wenn sich eine Firma wie Horsch den Namen und evt. eine Maschine (Design) oder technische Gegebenheiten schützen lässt, dann wird das gemacht, damit niemand anderes so ein Gerät nachbaut und unter anderem Namen verkauft. Wer also eine grauzone betreten möchte, der moddet eine Maschine ähnlichen aussehens und schreibt nicht Horsch drauf sondern Knorsch und ändert die Farbe von Logo/Maschine etwas ab. Dann dürfte die Chance einer Abmahnung sehr gering sein.

      Zum Thema Abmahnung; großes Thema aber oft nicht so wild. Nun mal angenommen, ich modde eine Horsch Maschine, stelle sie für MBB zur Verfügung. Dann kommt die Abmahnung ins Haus mit einer saftigen Schadensersatzforderung und Unterlassungserklärung. Dann stellt sich erstmal die Frage, wer überhaupt haftbar dafür ist. Ich oder MBB ? "Meine" Maschine in ihrem Spiel - ich weiß es nicht,- wenn das geklärt ist, muss erstmal geklärt werden, wie weit der Schutz der jeweiligen Recht überhaupt reicht (digital?). Darüberhinaus muss ein Schaden entstanden sein, um überhaupt Schadensersatz fordern zu können. (manche machen es einfach weil viele Leute Angst davor haben) Ein möglicher Gewinnausfall würde dazuzählen aber trifft wohl eher nicht zu. Dann habe ich eine gute Rechtschutzversicherung und einen Anwalt der bis zum BGH mit marschiert und die Firma Horsch, wird nen Teufel tun und ein Urteil von dort riskieren.

      Ich müsste selbst nachschauen ob der BGH jemals über so etwas geurteilt hat - aber ich denke nicht!
      Zudem ist auch das Urheberrecht interessant; jeder Modder ist Urheber - und wer Urheber ist, hat auch das Recht an seinem Werk. (solange es nicht irgendwo in Art und Weise wie ein anderes kopiert ist)

      ...kurz um - Fachanwalt fragen :D
    • @Rancher Das ist ja eine gute Frage.Warum sollte Horsch da ein Fass aufmachen?
      Das ist doch klar das Horsch und Konkurenz ganz genau MBB unter die Lupe genommen haben.Und solange es keinen verstoß gegen die
      regel gibt,ist ja auch alles im Butter.
      Wen sie aber bemerken das doch was gemacht wert,was ihnen nicht passt,das kann auch eine menge ärger auslösen.
      So einen ärger kann sich so eine Junges Team nicht leisten und es gibt auch genügend andere gute marken.
      Ist nur schade das die viele Arbeit,an der Sämaschine jetzt vorerst in die Schublade kommt.
      Was draus weiter wert,sehen wir bestimmt noch irgendwann in der Zukunft.
      Aber die Jungs von C&C werde das schon regeln und auch machen, da habe ich auch keine Bedenken.
    • Rancher wrote:

      Warum sollte Horsch da ein Fass aufmachen? JD war oder ist?? auch in einem anderen Spiel exclusiv vertreten und hat nie Schritte gegen JD Mods im LS angestrebt. Zur Agritechnika 2013 hat sich JD, trotz Engagement im JD Simulator, eine LS Demo mit JD Schleppern von Giants "bauen" lassen.
      Fendt hat, obwohl sie nach dem LS 09 bis zu LS 17 ausgestiegen sind, in der Zwischenzeit nie etwas gegen Modder unternommen.
      So wie sich Horsch im Moment engagiert, sicher nicht nur aus Nächstenliebe, könnte ich mir auch vorstellen das sie die Moddingszene (bei allen Landwirtschaftlichen Simus/Spielen) sehr genau im Auge behalten um zu sehen wo brauchbare Talente sind.
      Allem Anschein nach sieht die Firma Horsch ja ein gewisses Potenzial in der naturgetreuen Nachbildung ihrer Maschinen und Immobilien, da wäre das vergraulen von Talenten wohl Kontraproduktiv.
      Ich denke du hast da was falsch verstanden. Keiner geht davon aus, dass Horsch etwas unternehmen wird, denn wie du richtig aufzeigst, gab es so etwas noch nie und das habe ich im ersten Post ja auch geschrieben, dass kein Hersteller in der Praxis etwas unternimmt.
      Trotzdem haben wir hier eine ganz neue Situation. Ich denke es ist kein Zufall, dass Giants mit Horsch einen exklusiven Deal hat. Die kennen auch die Videos von #cnc. Könnte gut sein, dass man MBB ein's auswischen wollte. Wer weiß wie viel Stunden Arbeit da verloren gingen.
      Kurzum: Es herrscht Konkurrenzkampf und es wird vielleicht auch mit harten Bandagen gekämpft.
      Horsch wird sich, wie alle anderen Hersteller auch, nicht für Mods interessieren, sie haben an sich ja auch keinen Schaden.
      Der Schaden liegt eher bei Giants, weil sie exklusives Recht haben Horsch in ihr Spiel zu integrieren, was jedoch nichts Wert ist, wenn man alle Maschinen per Mod auch in #cnc haben kann.
    • Ist es den Fix, das Horsch mit Giants einen neuen Vertrag haben. So wurde es ja nicht beschrieben.
      Und von Giants habe ich nichts gefunden ala Horsch DLC oder ähnlichem.

      Es gibt ja noch andere Farm Simus. Wobei, die Frage währe wer mehr Anziehungskraft hat.


      Und in diesem Thread geht es ja im Allgemeinen um die rechtlichen Umstände von Mods.
      Wenn ich das richtig verstanden habe.
      System
      Display Spoiler

      Desktop
      CoolerMaster HAF-X I CoolerMaster 1000W RS-A00-ESBA Netzteil I
      I7 3930K normal getaktet (nur bei "Bedarf" 4,2Ghz@ standart Vcore)
      Asus x79 Sabertooth I G-Skill Ares 1866 Ram 2x8Gb I Zotac 1070 mini I
      500GB Samsung 960 EVO M.2 auf DeLockadapter I 4x2TB Raid10
      CPU Wassergekühlt (selbst zusammengestellte Kühlung)

      Laptop:
      I7 6700HQ I GTX1070 I 17,3" FullHD I 16GB DDR4 I 512GB M.2SSD
      Kühlpad

      The post was edited 1 time, last by tgs_wort ().

    • Es ist bisher viel angesprochen worden ....
      Eines wurde meines erachtens bisher vergessen (steckt zwar im Begriff Design, aber wird oft nicht als solches gesehen).
      Bisher wurde folgendes Genannt:

      • Die Marke
      • das Design
      • Urheber- Patentrechte
      Ein Beispiel:
      JD -Schlepper haben (wie viele andere auch) eine klar erkennbare Form (Design)
      Aber auch die Farben sind geschützt.
      Wenn ich nun einen JD eines Modders nehme (angenommen er hätte eine Genemigung von JD) und den in NH umfärbe und online stelle (auch wenn ich den Originalurheber des Mods nenne, darauf hinweise bla bla),
      könnte ich gegen geltendes Recht verstoßen.
      Zum einen dass ich Markenrechtlich JD schade indem ich Konkurenzfarben nutze oder seitens NH dass ich deren Farbe auf einem Konkurenzprodukt nutze.

      Es hat also nicht nur etwas mit dem Aussehen, dem Namen (also einfach Horsch in Hirsch umbenennen) zu tun.

      Auch wenn in machen anderen Spielen (oben genannte Waffen mit anderem Namen) sowas toleriert wird, heißt das nicht, dass es irgendwann mal für einen Modder derbe nach hinten los geht, weil irgendwann ein Hersteller ein Exempel statuieren will.

      Wenn wir schon von JD reden .... und Modding .... :P :D

      John Deere wehrt sich gegen Traktor Modding
    • @Ignis Pugnatur

      Auf der selben Seite gibt es einen Link der dann das "Recht" von John Deere schwer in Frage stellt!
      Es geht da zwar um Druckerpatronen, aber im Urteil gab es eben den Seitenhieb in Richtung JD.

      heise.de/newsticker/meldung/US…gen-Refiller-3729562.html
      System
      Display Spoiler

      Desktop
      CoolerMaster HAF-X I CoolerMaster 1000W RS-A00-ESBA Netzteil I
      I7 3930K normal getaktet (nur bei "Bedarf" 4,2Ghz@ standart Vcore)
      Asus x79 Sabertooth I G-Skill Ares 1866 Ram 2x8Gb I Zotac 1070 mini I
      500GB Samsung 960 EVO M.2 auf DeLockadapter I 4x2TB Raid10
      CPU Wassergekühlt (selbst zusammengestellte Kühlung)

      Laptop:
      I7 6700HQ I GTX1070 I 17,3" FullHD I 16GB DDR4 I 512GB M.2SSD
      Kühlpad
    • Jab ich gesehen ....
      Meine Befürchtung wäre, dass irgendwann, irgendwo, irgendwer auf die Idee kommt einen Modder vor den Kader zu schleifen.
      Der hätte nicht die Kohle und müsste ggf. klein bei geben. Das wäre dann das Exempel worauf nur noch eine Gesetzesänderung fehlt, die das Modden dann entsprechend einschränkt.

      Ich hoffe selbst dass es nie soweit kommen wird. Leider musste ich in verschiedenen Bereichen (Online wie Real) schon solche Veränderungen mitmachen und hinnehmen weil eine kleine "Minderheit" Missbrauch getrieben hat / Mist gebaut hat,was anfangs lächelnd toleriert wurde und spähter mit Gesetzesänderungen reglementiert wurde, dass einige damit sogar eine Selbständigkeit aufgeben mussten weil der Rechte und Lizenzenkram zu teuer wurde.

      Leider hat das Verhalten einiger weniger schon oft viele Ehrliche somit ausgenoggt und von dem vergrault was sie gern gemacht heben.

      Display Spoiler
      Mich hat es in den Bereichen Onlineradio im Bezug auf GEMA (schon einige Jahre her) und selbständiger Multicopterpilot/Luftbildfotograf btr. Drohnengesetze betroffen.
      Das erste habe ich mangels Geld dann aufgegeben, für das Copterfliegen muss man nun auch schon recht tief in die Tasche greiffen um diverse Dokumente zu bekommen und nur gut, dass mein System diverse Gewichtsgrenzen nicht überschreitet so dass noch ein "Führerschein" etc notwendig wird.

      Von daher kenne ich mich mit Urheberrechten, Lizenzrechten, Markenrechten und einigem mehr entsprechend dem Bedarf auch aus.
    • Bleiben wir mal realistisch: Modding gibt es ja nicht nur im LS oder CnC sondern in vielen weiteren Spielen. Es gab mehrere Fälle in denen Mods offline genommen wurden, nie wurde jedoch ein Modder auf Schadensersatz oder ähnliches verklagt. Das kostet die Firmen meist mehr als sie draus schlagen können.
      Mods die gegen Rechte verstoßen werden dann maximal offline genommen. Heißt der Modder bekommt eine Abmahnung in der steht, dass er seinen Mod nicht weiter verbreiten darf. Und das betrifft meist nur eindeutige Lizenz Verletzungen (siehe Pokemon Fan Games oder GTA Custom Server etc.)
    • Um das mal zusammen zu fassen: Eigentlich können wir modden was wir wollen und auch veröffentlichen was wir wollen. Klar wird oft eine moralische Grenze überschritten, wenn man z.B. einen Mod klaut und dann hochlädt oder auch von Giants Geräte für #cnc umbaut etc. aber rechtlich gesehen wird es maximal zur Aufforderung kommen, dass man seinen Mod offline nehmen soll.
      Ich denke zu Abmahnungen und Unterlassungserklärungen wird es dabei auch nicht kommen. Dazu muss man über die IP-Adresse die Anschrift etc. herausfinden, dann hat man nur den Namen vom Anschlussinhaber und der haftet ja seit diesem Jahr nicht mehr. Beweise da erstmal wer den Mod hochgeladen hat. Außerdem ist das meines Wissens nach nicht so einfach und verstößt gegen Persönlichkeitsrechte. Der Provider darf normalerweise keine Verbindungdaten einfach so herausgeben und eigentlich auch nicht speichern.

      Trotzdem muss man Moral von Recht trennen. Es ist natürlich nach wie vor schäbig, einen Mod zu klauen und dann hochzuladen, auch wenn der Mod von Giants stammt. Außerdem macht es die Modding-Szene kaputt, weil gute Mods eben Hingabe brauchen. Wer sich so reinhängt um was Gutes zu schaffen, der ist dann natürlich umso enttäuschter, wenn sein Mod am nächsten Tag auf zig anderen Platformen angeboten wird. Die guten Modder hören immer zuerst auf.
    • Also man davon abgesehen das ich mich da rechtlich nicht gut auskenne aber es gibt als Modding Downloadplattform nicht nur den deutschen Anbieter Modhoster.de! Deutsche Domain mit deutschem Inhalt, auf gut deutsch es gilt für den Anbieter das deutsche Recht (im Impressum ist auch eine deutsche Person genannt)! Das heißt für Modder wäre es dort definitiv gefährlicher weil die dort aus rechtlichen Gründen IP Adressen immer speichern müssen und das über mind. 6 Monate meine ich! Es gibt aber auch Downloadplattformen zumindest für den LS die definitiv nicht in Deutschland bzw. in der EU sitzen. Dort gibt es keine Impressumpflicht oder überhaupt nähere Infos wer als Verantwortlicher dahinter steckt. Und nur durch eine Whois Abfrage was die Domain selber betrifft führt zu 95% dann auch ins leere weil das Domainhändler sind die eher nicht ihre Kunden direkt nennen weil viele Domainhoster damit auch werben das man Domains komplett anonym bezahlen und auch bestellen kann (Emailadresse reicht oft aus). Somit wäre es zumindest auch denkbar das irgendjemand sich eine Domain mietet und diese dann als Downloadplattform veröffentlicht um dort z. B. "fast" 100% rechtsicher Mods für CnC anzubieten (kostenlos). Und da denke ich mal ist die Chance das Modder dort Stress bekommen fast bei Null.

      Die Frage ist nur ob wir als Community diesen Weg auch gehen wollen bzw. was MBB auch möchte. Ich denke verbieten wird MBB sowas eh nicht können da das nur geht indem man das Game komplett Modderuntauglich programmiert und damit wirbt MBB ja das es moddertauglich ist. Wie soll MBB beispielsweise eine Downloadplattform mit Sitz in China z. B. vor den Kadi ziehen bzw. verhindern das dort Mods für CnC veröffentlicht werden? Gerade bei Modhoster.de ist es oft so das dort auch viel Müll auf gut deutsch angeboten wird. Aber dann muss man es ja auch nicht runterladen wenn einem das nicht gefällt. Wenn man seitens MBB aber z. B. gewissen Anforderungen an Mods geben würde was z. B. die Qualität oder was auch immer angeht, könnte das halt auch viele Modder davon abhalten sich der CnC Geschichte auch anzunehmen und somit auch mitzuwirken. Und ich persönlich finde es besser eine Downloadplattform zu haben mit 1000 Mods wo mir selber aber halt nur 100 zusagen als eine Plattform mit insgesamt nur 20 Mods! Da finde ich den Weg den Modhoster macht gar nicht so verkehrt das Mods halt freigeschaltet werden müssen durch die Moderatoren (ist dort doch so oder nicht? Bitte korrigiert mich wenn ich da falsch liege!) und dann gibt Modhoster ja auch bei einigen Mods sogar eine Empfehlung raus für diese oder jenigen Mod. Ich weiß allerdings nicht ob diese Empfehlungen nur anhand der Downloadzahlen errechnet werden oder ob ein Moderator sich die Mods echt anschaut und sie also selber testet auf Herz und "Maschinen" :D

      Lange Rede, kurzer Sinn:
      Ich denke selbst wenn es für deutsche Modder rechtlich ggf. gefährlicher ist was Abmahnungen angeht wenn sie Mods auf deutschen Seiten anbieten wird es trotzdem auch andere Modder geben im Ausland denen die deutschen Gesetze ziemlich wurscht sind. Und bei ausländischen Downloadplattformen allemal. Und eine deutsche Firma wird wegen eines kostenloses Mods eher nicht vor ein ausländisches Gericht ziehen um eine Abmahnung durchzusetzen.
      CPU: Intel Core I7 6700K @4Ghz | Mobo: Gigabyte GA-Z170X-Gaming 5 | GPU: ZOTAC GeForce GTX 1070 AMP! Extreme 8GB
      RAM: 32GB Corsair Vengeance LPX DDR4-2133
    • DerMatze wrote:

      Außerdem ist das meines Wissens nach nicht so einfach und verstößt gegen Persönlichkeitsrechte. Der Provider darf normalerweise keine Verbindungdaten einfach so herausgeben und eigentlich auch nicht speichern.
      Gute Frage...auf die schnelle habe ich diesen Text hier dazu gefunden:
      heise.de/newsticker/meldung/BG…zogene-Daten-3714967.html

      Das Gesetz um das es geht im Internet was IP Daten angeht:
      gesetze-im-internet.de/tmg/__15.html
      CPU: Intel Core I7 6700K @4Ghz | Mobo: Gigabyte GA-Z170X-Gaming 5 | GPU: ZOTAC GeForce GTX 1070 AMP! Extreme 8GB
      RAM: 32GB Corsair Vengeance LPX DDR4-2133
    • Urheberrecht, Patentrecht, Lizenzen, Persöhnlichkeitsrecht, BGB, GG, StGB, ...
      Die Vielfalt an Rechten, Gesetzen, Verpflichtungen von wem gegen wen auch immer sind extremst wirr und was das Internet betrifft nicht geregelt. Schon garnicht auf internationaler Ebene.
      Meine Post mit dem JD sollte nur zeigen, dass in der Realen Welt das Modding auch ein Thema ist und wenn es da zu Erfolgen kommen sollte was Klagen etc betrifft, könnte auch ein Findiger Anwalt /eine Kanzelei auf die Idee kommen das auf die virtuelle Welt zu übertragen und irgendwann auch einen Erfolg gegen das Modding verbuchen.

      Sollte nun keine Schwarzmalerei sein, aber so wie für viele andere Games gemoddet wurde / wird,
      wird von vielen jungen und kleinen (klein nicht im Bezug auf Körpergrüße) Moddern das Gesetz vollständig (unwissentlich oder gar vorsätzlich) ausser Acht gelassen.
      Das berümte "Umskinnen" (umfärben eines Mods) mag witzig sein, und z.B. ein geuploadetes Set von Ballenpressen in unterschiedlichen Farben dem einen oder anderen gefallen weil die Presse endlich mal zum Schlepper passt (wer es mit dem Realismus nucht genau nimmt).
      Würde aber jemand real eine NH-Presse umlakieren in den Farben von z.B. Claass, damit die Presse besser zum Schlepper passt, dann könnte (Betonung liegt auf Könnte) NH beim nächsten Serviceintervall sogar was dagegen machen wenn sie es wollten.

      Beim Modding ist bisher nichts gravierendes passiert ....

      Ich möchte aber nur mal das Beispiel Fotos ansprechen .... Persöhnlichkeitsrechte, Recht am Bild, Urheberrecht, Panoramafreiheit bla bla ....
      Ein Upload von einem öffentlichen Gebäude ist hierzulande mit X Einschränkungen verboten worden. Also ein unbedachtes Urlaubsbild eines 11-jährigen vom Eifelturm kann also ein ungeahntes Spektakel an Paragraphenreiterei los treten.
      Ich als Multicopterpilot kann da ein Lied von singen wenn es um die sog. Panoramafreitheit geht.
      Ich darf z.B ein Bild mit meinem Handy von der Strasse machen oder der Kamera auf dem Stativ vom Nebengebäude von der Dachterasseaus 15 m Höhe, aber nicht mit meinem Copter aus 4 m Höhe (Luftrechte und No-Fly-Arias mal ausser Acht gelassen). Auch wenn kein Eifelturm drauf ist, verstößt das schon gegen die "normale Fotografie" und Panoramafreiheit, auch wenn kein Mensch, KFZ oder entsprechend geschütztes Gebäude drauf ist.
      Von Bildern mit Grundstücken, Menschen, Fahrzeugen, den dazugehörigen Gesetzen, Genemigungen machen das Fotografieren und erst recht das Copterfliegen zu einem kleinen Dratseilackt. Ein Multicopter z.B. ist ganz klar kein Spielzeug wie eine Eisenbahn, das einfach so unter den Weihnachtsbaum gehört.

      Wie an anderer Stelle erwähnt möchte ich nicht Schwarzmalerei betreiben, aber viele Modder gehen (wissentlich oder unwissentlich ist dabei erst mal egal) etwas unbedarft ans Werk.
      Von Urheberrecht, Modklau etc will ich mal noch garnicht reden.

      Was nun Horsch betrifft ....
      Marke auf Hirsch umbenenne um die Geräte doch nutzen zu können ....
      Allein das Design (Form, technische Details) oder die Farbgebung (auch Farben und Farbkombinationen die an eine Marke erinnern unterliegen dem Marken- und Urheberrecht) könnten Verstöße sein.
      Wenn nun alles seitens MBB abgeändert würde um sich auf der rechtlichen Seite zu befinden, können Sie dennoch von vorne anfangen.

      Das private Modden mag aus verschiedenen Gründen noch machbar sein, nur wird allgemein zu unbedarft damit damit umgegangen.
    • Ignis Pugnatur wrote:

      Meine Post mit dem JD sollte nur zeigen, dass in der Realen Welt das Modding auch ein Thema ist und wenn es da zu Erfolgen kommen sollte was Klagen etc betrifft, könnte auch ein Findiger Anwalt /eine Kanzelei auf die Idee kommen das auf die virtuelle Welt zu übertragen und irgendwann auch einen Erfolg gegen das Modding verbuchen.
      Sorry, Ignis, aber dein Beispiel aus der realen Welt hat extrem wenig mit der Modding-Situation in Spielen zu tun.

      Das was dort gemacht wurde ist mehr oder weniger das, was man als Chip-Tuning bezeichnet. Das ist ein Eingriff in die Steuer-Software bei einer Maschine für die man entsprechendes Alter, Führerschein, etc. braucht und die im Betrieb durchaus gefährlich sein kann. Im Betrieb meines Schwagers hat es neulich einen Helfer mehrere Rippen gebrochen weil er zwischen Frontgewicht und Wand kam.

      Mit solchen Geräten und ihrer Steuer-Software spielt man nicht!

      Genau so gut könnte man den Eingriff in eine Siemens SPS mit einem Mod für Simcity vergleichen. :D
    • Also bei manchen Beiträgen wird einem ja übel !

      Einer postet irgendwas von US Gerichten was bei uns soviel wert ist wie ein Sack Reis...ein anderer behauptet man dürfte seine Maschine nicht umlakieren ?!

      So, als fast fertiger Jurist fasse ich einmal zusammen und dann dürfte jeder das verstehen:

      Schutzrechte: Wortmarke, Wort-Bild-Marke, Gebrauchsmuster, Patent

      Was wird geschützt: Alles was der Anmelder sich schützen lassen möchte, beispielsweise eine Farbe, Aussehen, Bauweise (manche Dinge kann man jedoch nicht schützen)

      Wie wird es geschützt: Meistens branchenspezifisch - Wellnesshotel Horsch und Horsch Agrar kollidieren nicht in Schutzrechten einer Wortmarke

      Wie weit geht der Schutz: Das ist abhängig vom Anmelder: EU Schutz, Internationaler Schutz

      Worauf bezieht sich der Schutz: Sachen/Dinge, digitale Werke, Erfindungen ect....

      Wo endet der Schutz: zu entnehmen beim Bundespatentamt ggf. BGH Rechtssprechung


      Wann kann ein Modder Probleme bekommen (persönliche Meinung): Ein Modder bekommt Probleme, wenn er das jeweilige Schutzrecht so verletzt, dass das Unternehmen ein berechtigtes Interesse daran hat, dieses zu ahnden. Das wäre beispielsweise die gewerbliche Nutzung in jedweder Form. Man erstellt eine Claas Pack und bietet dieses exklusiv über ebay für 100 EUR an. Dann wird man dem Modder früher oder später auf den Deckel hauen. Was ein Modder privat auf seinem Pc macht und was dort bleibt, wird niemals ein Problem werden.

      Stellt der Modder über ein Modhub (Spielintern) seinen Mod MBB zur Verfügung, ist der Modder mehr oder weniger fein raus denn letzten Endes trägt MBB dafür Sorge, dass keine Rechte in ihrem Spiel verletzt werden.

      Ebenso verhält es sich mit Modhoster Seiten. Letzten Endes ist immer der Seitenbetreiber für den Inhalt verantwortlich bzw. haftet dieser mit.

      Dazu muss man verstehen, dass man als privater, der einen Mod bastelt, nur sehr schwer gegen irgendwelche Schutzrechte verstoßen kann. Probleme treten i.d.R erst auf, wenn man gewerblich tätig wird und Schutzrechte verletzt indem man XYZ "veröffentlicht". Aber sogar in solch einem Fall ist nicht eindeutig geklärt, ob die Schutzrechte bei einem Hobby (o. Nachbau) überhaupt greifen. Denkt man an miniatur Schiffe, Flugzeuge, (Spielzeug) ect. ich müsste es mal nachlesen aber ich bin mir sehr sicher, dass es diesbezüglich Ausnahmeregelungen gibt.

      Als letzten Punkt: Ein Schutzrecht ist i.d.R so klar definiert das es nur auf die jeweilige Rubrik Anwendung finden kann. Wie Eingangs erwähnt Horsch Wellnesshotel und Horsch Agrar ist kein Problem.
    • Sry @Ignis Pugnatur
      aber dein Beitrag mit John Deer ist verwirrend und nicht auf Modding im Game Sinne übertragbar.
      John Deer hatte hier geklagt, dass Bauer die Software ihrer Schlepper nicht modden=modifizieren dürfen.

      Mit dem Modden hier hat das nichts zu tun.

      Gruß Hofhund
      Gruß Hofhund

      Ryzen5 1600X, MSI GTX1050TI, Gigabyte AB350-Gaming, bequit PurePower 10 600W, HyperY Predator 3GHz DDR4 16GB, Samsung Evo 850 256GB
    • Ich glaube er wollte nur aufzeigen, dass vieles erstmal geduldet wird und dann doch irgendwann ein Grund gefunden wird dagegen vorzugehen. Bei dem Beispiel, das er nannte kommt hinzu, dass Begründung der Klage nichts mit dem eigentlichen Motiv von JD zu tun hat. Denn es geht ja darum, die Bauern daran zu hindern, selbst Reparaturen an der Software vorzunehmen, damit JD mehr Kunden beim Kundendienst hat. Was die Kunden an ihrer Software machen wäre JD eigentlich völlig egal.
      @Ignis Pugnatur meint auch, dass irgendein Hersteller früher oder später doch mal aktiv wird, aber da finde ich die Formulierung von @zet ganz gut, dass ein Hersteller erst dann aktiv wird, wenn er ein berechtigtes Interesse daran hat das zu ahnden.
      Gut möglich, dass wir auch nicht alles sehen und berücksichtigen, aber ich für meinen Teil denke, ein berechtigtes Interesse besteht erst dann, wenn jemand versucht sich an den Produkten des Herstellers zu bereichern. Wenn ein Mod schädlich für das Image oder allgemein für den Hersteller ist. Oder wenn das Interesse eines Partners beeinträchtigt wird. Ich nenne jetzt keine Namen, aber als Beispiel wäre eben ein exklusiv Vertrag mit einem Spieleentwickler. Dem Hersteller mag es egal sein, dass ein Modder seine Produkte kostenlos anbietet, aber wie verhält sich der Hersteller, wenn ein Partner mit Exklusivvertrag, freundlich darum bittet einzelne Mods zu untersagen, damit der Exklusivvertrag auch einer bleibt?

      The post was edited 2 times, last by DerMatze ().

    • DerMatze wrote:

      Ich glaube er wollte nur aufzeigen, dass vieles erstmal geduldet wird und dann doch irgendwann ein Grund gefunden wird dagegen vorzugehen. Bei dem Beispiel, das er nannte kommt hinzu, dass Begründung der Klage nichts mit dem eigentlichen Motiv von JD zu tun hat. Denn es geht ja darum, die Bauern daran zu hindern, selbst Reparaturen an der Software vorzunehmen, damit JD mehr Kunden beim Kundendienst hat. Was die Kunden an ihrer Software machen wäre JD eigentlich völlig egal.
      BS!

      JD muss ein massives Interesse daran haben dass nicht an ihrer Firmware rumgefummelt wird. Es geht hier um solche Sachen wie Garantie, Gewährleistung, Haftung, Betriebssicherheit, etc.

      Dem tuning-wütigen Landwirt im Schadensfall erst mal nachweisen müssen, dass die Software der Maschine modifiziert war, kann nicht im Interesse von JD sein.

      Ich würde dort jeden Riegel vorschieben der möglich ist.

      Wobei das jetzt auch zu OT wird.
    • Also, seid mal nicht soooo hart mit Ignis!!! ;)

      Er wollte doch nur mahnen, das das nicht gut rechtlich abgesichert ist mit dem Modding, und einem ungemach droht.
      Ich vermute er will euch/Modder nur schützen/warnen vor etwaigen Folgen.

      Er meint es nur gut, also seid doch mal dankbar, wenn schon jemand sich um euch Sorgen macht.
      Das nenne ich nämlich soziale Kompetenz! Auch an andere zu denken. Ohne dafür verantwortlich zu sein.
      System
      Display Spoiler

      Desktop
      CoolerMaster HAF-X I CoolerMaster 1000W RS-A00-ESBA Netzteil I
      I7 3930K normal getaktet (nur bei "Bedarf" 4,2Ghz@ standart Vcore)
      Asus x79 Sabertooth I G-Skill Ares 1866 Ram 2x8Gb I Zotac 1070 mini I
      500GB Samsung 960 EVO M.2 auf DeLockadapter I 4x2TB Raid10
      CPU Wassergekühlt (selbst zusammengestellte Kühlung)

      Laptop:
      I7 6700HQ I GTX1070 I 17,3" FullHD I 16GB DDR4 I 512GB M.2SSD
      Kühlpad