Auch ein interessantes "Gerät" Schneidwerk!

    • Auch ein interessantes "Gerät" Schneidwerk!

      Hier mal was, was ich bis jetzt nicht kannte!

      youtube.com/watch?v=ERhrLrb6iUo


      Macht einen guten Eindruck und scheint paar Vorteile zu haben.
      System
      Display Spoiler

      Desktop
      CoolerMaster HAF-X I CoolerMaster 1000W RS-A00-ESBA Netzteil I
      I7 3930K normal getaktet (nur bei "Bedarf" 4,2Ghz@ standart Vcore)
      Asus x79 Sabertooth I G-Skill Ares 1866 Ram 2x8Gb I Zotac 1070 mini I
      500GB Samsung 960 EVO M.2 auf DeLockadapter I 4x2TB Raid10
      CPU Wassergekühlt (selbst zusammengestellte Kühlung)

      Laptop:
      I7 6700HQ I GTX1070 I 17,3" FullHD I 16GB DDR4 I 512GB M.2SSD
      Kühlpad
    • Finde mehrere Aspekte.

      Durch Wurzeln und Halm verhinder man so die windbedingte Erosion, genauso wie wasserbedingte.
      Starkregen und strömendes Wasser kann nicht so leicht Boden abtragen. Dazu verhindert es Wasserverluste
      des Bodens. Eine Unkraut hemmende Wirkung vermute ich jetzt mal nur. (Abschattung)
      Dazu führt man sehr viel Pflanzenmasse dem Boden zu, der zu Humus führen sollte. (Düngung und weitere Erosionsbekämpfung)

      Das ist das was ich mir so dachte.
      Und was ich eigentlich echt sehr cool finde. :D
      System
      Display Spoiler

      Desktop
      CoolerMaster HAF-X I CoolerMaster 1000W RS-A00-ESBA Netzteil I
      I7 3930K normal getaktet (nur bei "Bedarf" 4,2Ghz@ standart Vcore)
      Asus x79 Sabertooth I G-Skill Ares 1866 Ram 2x8Gb I Zotac 1070 mini I
      500GB Samsung 960 EVO M.2 auf DeLockadapter I 4x2TB Raid10
      CPU Wassergekühlt (selbst zusammengestellte Kühlung)

      Laptop:
      I7 6700HQ I GTX1070 I 17,3" FullHD I 16GB DDR4 I 512GB M.2SSD
      Kühlpad
    • War heute zufällig auf Montage bei einem Getreidebauern und hab ihn mal auf die Sache angesprochen. Er meinte das gibts eigentlich schon ewig, hat sich aber bei uns nicht durchgesetzt, da die Drescher mit dem "wenigen" Material nicht zurechtkamen. Es kommt einfach zuviel "gutes" Zeug.

      Eventuell setz es sich ja in Zukunft durch.

      Ein anderer Aspekt ist der Spritverbrauch und die Arbeitsgeschwindigkeit.
      Den Kraftbedarf kann ich net einschätzen, würd den aber weniger ansetzen als ein Normales Schneidwerk. Habt ihr gesehen wie die mit den Dingern über den Acker rasen? Gut bei uns müssten deine Einige erst mal das Pflügen lernen weil sonst wirds ne Hoppelpartie, aber generell würde ich vom Gefühl her sagen das Ding braucht weniger Sprit.

      Pflügen ist ein anderes Thema, ich denke nämlich nicht dass man bei soviel Resten ohne Pflügen auskommen kann.
    • Ich hab mal meine Glaskugel befragt. :D

      Ich denke das ein Drescher auf eine Menge an unbenötigten Pflanzenmaterialdurchfluss hin optimiert ist.
      Kommen nur die Ähren, stimmt intern der Materialfluss nicht mit dem vom Hersteller geplantem über ein.

      Was dann passiert dadurch kann mir meine Glaskugel mangels Fachwissen nicht verraten. :rolleyes:
      System
      Display Spoiler

      Desktop
      CoolerMaster HAF-X I CoolerMaster 1000W RS-A00-ESBA Netzteil I
      I7 3930K normal getaktet (nur bei "Bedarf" 4,2Ghz@ standart Vcore)
      Asus x79 Sabertooth I G-Skill Ares 1866 Ram 2x8Gb I Zotac 1070 mini I
      500GB Samsung 960 EVO M.2 auf DeLockadapter I 4x2TB Raid10
      CPU Wassergekühlt (selbst zusammengestellte Kühlung)

      Laptop:
      I7 6700HQ I GTX1070 I 17,3" FullHD I 16GB DDR4 I 512GB M.2SSD
      Kühlpad
    • ch denke, die Idee, das Getreide im Kutter zu trennen, ist in Ordnung,
      aber es gibt keine Mähdrescher mit zwei Eingängen, einer für das
      Getreide und einer für den Stiel, sodass Sie das Getreide in einer
      einzigen Verarbeitungseinheit pressen, trennen und lagern können


      Hinsichtlich
      des Vorteils, den Stängel im Boden zu belassen, halte ich es für einen
      Fehler, denn um ein Land zu produzieren, muss es belüftet werden.
      Striptill-Systeme sind in Ordnung, können aber langfristig nicht auf
      demselben Gebiet eingesetzt werden, da sie in Bereichen des Bodens, die
      nicht mit Sauerstoff angereichert sind, ein chemisches Ungleichgewicht
      hervorrufen
      I think the idea of separating the grain in the cutter is fine but there are no combines that have 2 inputs one for the grain and one for the stem so that you can baling , separate and store the grain in a single processing unit


      Regarding the advantage of leaving the stem in the ground I think it is a mistake because to produce a land it needs to be aerated. Striptill systems are fine but can not be used in the same field in the long term since they produce a chemical imbalance in areas of the ground that are not oxygenated
    • @newbienearcologne

      Es kommt zuviel gutes Zeug. Die älteren Drescher benötigen das Stroh und das andere Material in der Trommel um Sauber zu arbeiten.
      Hast du nur Ähren, hast du zuviel Verlust weil nicht sauber abgedroschen wird.

      Wenn du die Videos so anschaust siehst du auch nur große und "aktuelle" Drescher an denen das Schneidwerk dran is.

      ich müsste mich aber da noch genauer ins Thema einarbeiten um 100% belastbare Aussagen zu treffen
    • Ich denke nicht mehr, mittlerweile sind viele Tiere auf Spaltenböden.
      Soweit ich als Laie das weiß. Und dann wird meine ich kein Stroh verwendet.
      Ist aber echt nur so ein Gedanke.
      System
      Display Spoiler

      Desktop
      CoolerMaster HAF-X I CoolerMaster 1000W RS-A00-ESBA Netzteil I
      I7 3930K normal getaktet (nur bei "Bedarf" 4,2Ghz@ standart Vcore)
      Asus x79 Sabertooth I G-Skill Ares 1866 Ram 2x8Gb I Zotac 1070 mini I
      500GB Samsung 960 EVO M.2 auf DeLockadapter I 4x2TB Raid10
      CPU Wassergekühlt (selbst zusammengestellte Kühlung)

      Laptop:
      I7 6700HQ I GTX1070 I 17,3" FullHD I 16GB DDR4 I 512GB M.2SSD
      Kühlpad
    • Stroh hat in unserer Gegend noch einen großen Wert! Es kommt z.B. als Futter in die TMR oder wird auch gerne für die Kälberboxen als Einstreu genutzt.
      System:

      Display Spoiler

      Case: Lian Li PC D8000
      NT: be quiet Dark Power Pro 11 1200W
      CPU: Intel I9 7920X @ 1,273v 4,8Ghz@all Cores + HT (3,2Ghz Meshtakt)
      MB: Asus X299 ROG Rampage VI Apex
      RAM: G.Skill Trident Z RGB 4x8GB @4000Mhz
      GPU: Gigabyte Aorus Geforce GTX 1080Ti
      SSD: Samsung 970EVO 1TB M.2 NVMe 2x Samsung 840Pro 512GB @ Raid0 + Samsung 840EVO 1TB
      HDD: 6x Samsung Red 3TB
      HBA: LSI SAS 9201-16i
      OS: Win 7 Ultimate SP1 + Win 10 Professionel
      Kühlung: Custom Wakü
      Monitor: LG 32UD99-W 4K

    • Aber Tendenziell müsste es doch weniger geworden sein,oder?
      Wenn Ställe nicht mehr auf Stroh sind. Ausser Kälber/Ferkel Pferde etc.
      Und sollte so doch erheblich weniger sein, würde ich erwarten.
      Wegen der dafür benötigten Menge und Wechselintervall.
      System
      Display Spoiler

      Desktop
      CoolerMaster HAF-X I CoolerMaster 1000W RS-A00-ESBA Netzteil I
      I7 3930K normal getaktet (nur bei "Bedarf" 4,2Ghz@ standart Vcore)
      Asus x79 Sabertooth I G-Skill Ares 1866 Ram 2x8Gb I Zotac 1070 mini I
      500GB Samsung 960 EVO M.2 auf DeLockadapter I 4x2TB Raid10
      CPU Wassergekühlt (selbst zusammengestellte Kühlung)

      Laptop:
      I7 6700HQ I GTX1070 I 17,3" FullHD I 16GB DDR4 I 512GB M.2SSD
      Kühlpad
    • Ich würde eher davon ausgehen das die Ställe früher auch kleiner waren als zu heute. Das heißt das Stroh was man früher für 10 Rinder gehabt hat, braucht man heute für o.g. Dinge. Ich würde sogar soweit gehen, das Stroh inzwischen noch viel mehr gebraucht wird als damals. Viele nehmen zwar inzwischen Sägemehl als Einstreu im Laufstall, gibt aber auch noch einige Betriebe die mit (gehäckselten) Stroh einstreuen und das dann bei 50+ Rindern.
      System:

      Display Spoiler

      Case: Lian Li PC D8000
      NT: be quiet Dark Power Pro 11 1200W
      CPU: Intel I9 7920X @ 1,273v 4,8Ghz@all Cores + HT (3,2Ghz Meshtakt)
      MB: Asus X299 ROG Rampage VI Apex
      RAM: G.Skill Trident Z RGB 4x8GB @4000Mhz
      GPU: Gigabyte Aorus Geforce GTX 1080Ti
      SSD: Samsung 970EVO 1TB M.2 NVMe 2x Samsung 840Pro 512GB @ Raid0 + Samsung 840EVO 1TB
      HDD: 6x Samsung Red 3TB
      HBA: LSI SAS 9201-16i
      OS: Win 7 Ultimate SP1 + Win 10 Professionel
      Kühlung: Custom Wakü
      Monitor: LG 32UD99-W 4K

    • Ja ich denke man kann schon sagen das sich der Strohverbrauch stark verringert hat!

      Denke man an moderne Schweineställe in denen giebt es kein Stroh mehr.
      Denke man an moderne Kuhställe wo gern feingehäckseltes Stroh verwendet wird welches nur zu kleinen teilen auf einem Misthaufen landet. Inwiefern Stroh im futter verwendet wird kann ich weder zu heute noch zu früher genau sagen, ich denke früher haben die Kühe wohl einfach einen Teil des einstreus gegessen wenn es frisch war und ihnen danach war.
      In der Hähnchenmast wird nur einmal Stroh pro Lebenszeit der Tiere verteilt. ;(
      Bei Pferden sieht man heute noch vereinzelt Stallungen die wie früher gepflegt werden da kommt noch ordendlich mist bei raus, ich kenne aber auch nur wenige.

      Nur vergisst man gerne das Betriebe ja immer wachsen müssen um konkurenzfähig bleiben zu können.
      Heute haben Betriebe ja meisst mehr Tiere als Land dafür, denke man nur an die Gülleproblematik, schon seit über 10 jahren haben die Lobbyisten verhindert das in deutschland eine Gülleverordnung durchgesetzt wurde, erst jetzt kommt da endlich etwas mehr bei raus. Wäre der entstandene Mist von früher proporzional zur Tierzahl mitgewachsen gäbe es heute wohl vergleichbare mengen Mist zur Gülle. Leider sieht man Mistwagen (Universalstreuer) heute nur noch selten. Dabei wäre Mist sehr gut für unsere Böden

      z.B als ich kind war(in den 80ern) hatten wir ca 10 kühe 20 schweine und einige Hühner "zu dem war es früher noch normal mehrere Tiersorten gleichzeitig zu haben" ca 20-25Ha Land Die felder waren winzig alle waren durch knicks getrennt und klein Bauern gab es noch sehr viele. und es gab mehr Mistwagen als Güllewagen (alle angaben sind nur so aus meiner Erinnerung für genaue daten müsste ich nachfragen)

      vieleicht erinnert sich noch der ein oder andere an kuhställe an deren ende eine schräge Förderanlage angebracht war welche regelmäßig den stall gereinigt hat. Misthaufen waren noch leicht zu finden.

      Heute wird als eintreu ja gerne feingehäckseltes Stroh verwendet welches sich zum großteil in der Gülle auflöst, Mist entsteht nur noch wenig.
      hat sicher schon jeder mal einen vorbauhäcksler vor einer Quaderballenpresse gesehen oder sogar Einen Feldhäcksler der das stoh direkt in die Presse häckselt

      Laut eine Bericht im Fernsehen haben unsere Böden Weltweit, ich glaube es war etwas von 70-90 Gute Ernten bis der Boden
      ausgelaugt ist, manch einer kennt sicher die Böden im Osten Deutschlands :rolleyes:
      Eigendlich müssten die Bauern Mist mit kusshand Nehmen aber das austreuen kostet natürlich auch viel Geld.
      Moderne Böden bekommen fast immer nur das zurück was auf dem Feld Gehäckselt wird. PS Gülle Puscht zwar das Pflanzenwachstum aber dem boden giebtes nur sehr wenig bis nix zurück.

      Als Beispiel ein Bauer bei uns nimmt seine kompletten Mist von einem Jahr ca 200 milchkühe ca 200 Ha land eher mehr. für einen ca 3 Ha großen streifen auf dem jedes jahr Mais wächst.

      Nun hab ich wieder so viel geschrieben xD das ließt wieder kein schwein!

      Ach das wichtigste habe ich natürlich vergessen :S
      Natürlich wird Heute Allgemein mehr Stroh gebraucht als früher aber auf 1 Tier gerechnet ist es weniger auch weil die Stallreinigung viel effektiver ist.( bei Schweinen Moderner Betriebe ist es ja sogar 0) dafür wird Sroh heute auch für viel neues verwendet Papier Erzeugung oder man denke nur an die Pellets die mit der Krone Maschiene Premos 5000 erzeugt werden.


      Mfg Zaku

      The post was edited 2 times, last by Zaku ().

    • Ein Schwein wird wohl nicht lesen können, aber ich und ich habe! ;)
      System
      Display Spoiler

      Desktop
      CoolerMaster HAF-X I CoolerMaster 1000W RS-A00-ESBA Netzteil I
      I7 3930K normal getaktet (nur bei "Bedarf" 4,2Ghz@ standart Vcore)
      Asus x79 Sabertooth I G-Skill Ares 1866 Ram 2x8Gb I Zotac 1070 mini I
      500GB Samsung 960 EVO M.2 auf DeLockadapter I 4x2TB Raid10
      CPU Wassergekühlt (selbst zusammengestellte Kühlung)

      Laptop:
      I7 6700HQ I GTX1070 I 17,3" FullHD I 16GB DDR4 I 512GB M.2SSD
      Kühlpad