Geschnittenes Feldgras unterscheidet sich nicht nach Farbe trotz deutlichem Unterschied bei der Feuchtigkeit

  • Geschnittenes Feldgras unterscheidet sich nicht nach Farbe trotz deutlichem Unterschied bei der Feuchtigkeit

    Hallo zusammen,

    im Discord wurde schon einmal darüber diskutiert und gefragt, wie denn die einzelnen Spieler aktuell unterscheiden, welche Stelle auf einem Feld denn nun schon gewendet wurde und welche nicht. In Version 0.3.x gab es ein Bild zu den Releasenotes welches andeutete, dass die Farben des geschnittenen Gras etc. sich unterschieden, je nach Feuchtigkeit.

    Ich habe nun Feldgras mittels Script auf Stufe 0 gesät, habe dann kräftig gespult und das Gras dann irgendwo in der Mitte oder etwas über der Mitte des Wachstumsbalkens geschnitten. Habe es dann lange liegen lassen, habe es trocknen lassen und auch gewendet, haben dann daneben eine neu Bahn frisch gemäht und für mich ist kein Unterschied zu erkennen.

    Ich habe anschließend auch einmal in der Konsole mit dem befehl "weather" herumgespielt, bin alle Presets durch gegangen, es ändert sich zwar das Gesamtbild, aber nicht die Farbe des gemähten Grases im Verhältnis zueinander. Ich kann mir deshalb nur vorstellen, dass das Feature im Zusammenhang mit einem Bugfixing eines anderen Problems verloren gegangen ist. Falls es das Feature noch nicht gab, dann sollte es dringend irgendwie eingebaut werden ;) Falls die Unterschiede so gering sind, dass ich sie nicht erkenne, dann müsste man vielleicht nach dem Wenden eine Animation einbauen, die es sehr deutlich darstellt. In der Nacht, wenn die Fruchtphasen neu berechnet werden, kann man die Farben ja ggf wieder "neutralisieren", so dass man sie beim nächsten Wenden wieder etwas "quietschiger" machen kann - temporär - bis zur nächsten Nacht.


    Hier einmal ein Foto mit Oberflächenfeuchtigkeit von 1-4% im Vergleich zu 59%




    Und hier das Gleiche nochmal, nachdem ich mit dem Volto einmal drüber gewendet habe - 19-40% zu 64%+ Oberflächenfeuchtigkeit.


    Ich erkenne leider keinen Unterschied.


    Hier habe ich nochmal die Grafik ganz hoch gestellt - was übrigens sehr gut aussieht - und ich sehe an der gleichen Stelle ebenfalls keinen Unterschied. Interessanterweise fällt mir nun links im Bild ein leichter Farbunterschied auf - vielleicht liegen die Haufen aber auch nur "höher" über dem Boden:


    Hier nochmal Detailaufnahme des linken Bildausschnitts:




    Grüße
    Nachtfalke
  • Geht mir auch so, ich sehe da auch einen leichten Unterschied.
    System:

    Display Spoiler

    Case: Lian Li O11 WXC
    NT: be quiet Dark Power Pro 11 1200W
    CPU: Intel I9 7920X @ direct-die 1,373v 5.0Ghz@all Cores + HT (3,2Ghz Meshtakt)
    MB: Asus X299 ROG Rampage VI Apex
    RAM: G.Skill Trident Z RGB 4x8GB @4000Mhz C16
    GPU: Gigabyte Aorus Geforce GTX 1080Ti
    SSD: Samsung 970EVO 1TB M.2 NVMe 2x Samsung 840Pro 512GB @ Raid0
    Kühlung: Custom Wakü
    Monitor: LG 32UD99-W 4K
    OS: Win 7 Ultimate SP1 + Win 10 Professionel
  • Hallo,

    also auf den letzten beiden Bildern sehe ich - wie oben angemerkt - einen leichten Unterschied bei einzelnen Haufen. auf den oberen Bildern aber nicht. Wer weiß, vielleicht hängt das mit einem Grafikkarten Farbprofil zusammen oder mit meinen Monitoreinstellungen, dass ich es fast nicht wahrnehme.

    Für mich persönlich ist das jedenfalls keine Hilfe ;)


    Grüße
    Nachtfalke
  • Ich habe den Unterschied mal nach dem Wenden gesehen.
    Spult mal ein paar Sonnentage (wieviele es damals bei mir waren weiß ich nicht mehr) vor, dann sieht man einen Unterschied. Allerdings ist da der Feuchteunterschied oben /unten sehr groß. Bei mir war es oben grau und unten dann noch grün.
    Es sind halt sehr feine Abstufungen wie mir scheint.
  • Ich finds zumindest schöner gelöst als wie beim LS :)
    System:

    Display Spoiler

    Case: Lian Li O11 WXC
    NT: be quiet Dark Power Pro 11 1200W
    CPU: Intel I9 7920X @ direct-die 1,373v 5.0Ghz@all Cores + HT (3,2Ghz Meshtakt)
    MB: Asus X299 ROG Rampage VI Apex
    RAM: G.Skill Trident Z RGB 4x8GB @4000Mhz C16
    GPU: Gigabyte Aorus Geforce GTX 1080Ti
    SSD: Samsung 970EVO 1TB M.2 NVMe 2x Samsung 840Pro 512GB @ Raid0
    Kühlung: Custom Wakü
    Monitor: LG 32UD99-W 4K
    OS: Win 7 Ultimate SP1 + Win 10 Professionel
  • Buttermaker wrote:

    Ich habe den Unterschied mal nach dem Wenden gesehen.
    Spult mal ein paar Sonnentage (wieviele es damals bei mir waren weiß ich nicht mehr) vor, dann sieht man einen Unterschied. Allerdings ist da der Feuchteunterschied oben /unten sehr groß. Bei mir war es oben grau und unten dann noch grün.
    Es sind halt sehr feine Abstufungen wie mir scheint.
    Hallo,

    sollte das nochmal bei dir der Fall sein oder bei jemand anderem, dann bitte doch mal einen Screenshot machen. Wenn die Abstufungen sehr fein sind, was durchaus sein kann, dann müsste man sich zumindest eine Lösung für den Zeitraum ausdenken in dem man ein Feld bearbeitet.

    • Vielleicht muss man bei einem Druck auf ALT eine Art "Heatmap" einschalten können, die einem Hilft die Unterschiede besser zu erkennen.
    • Vielleicht braucht man doch ein GPS, was einem zeigt, wo man schon war.
    • Oder man muss sich Hilfslinien einblenden lassen können.
    • Oder die Farbe des Gras muss für ca. 60 Minuten nach dem letzten Bearbeiten durch einen Wender "unrealistisch" deutlicher sein und flacht danach wieder ab auf einen BBCH realistischen Wert.
    Abgesehen davon finde ich es auch nicht so praktisch, wenn das Gras bei Stufe X dann gelb ist wie Weizen, Gerste oder Roggen. Das mag ja ein BBCH Wert sein und vielleicht auch realistisch in manchen Phasen, aber die Wiese hinter unserem Haus, welcher der Bauer mäht, die war noch niemals so gelb. Dann lieber bunten Blumen ab dieser Stufe wachsen lassen, so dass man sieht, dass das Gras nun ausgeblüht ist.

    @Chriz hat auch recht, es soll am Ende kein Comic sein, nur wie dann sichtbar und (gut) spielbar machen ?!


    Grüße
    Nachtfalke