Status-Update 27.07.2018

    • Status-Update 27.07.2018

      Hallo Community,

      wir möchten uns zuerst einmal ganz herzlich bei den Moderatoren und vor allem bei euch für das gesammelte Feedback und eure Ausführungen zu Cattle and Crops bedanken. Wir haben uns ausführlich mit den Moderatoren unterhalten und an Hand eines umfangreichen Feedback-Dokuments besprochen, was eurer Meinung nach im Moment der Verbesserung bedarf. Wir werden gesondert auf einige der Kernpunkte dieser Kritik eingehen und hoffen, dass ihr so einen besseren Überblick über die aktuelle Situation bekommt.

      Aktualisierungen - Roadmap, Timeline, Bugtracker, Homepage, Q&A

      Roadmap: Uns fehlt außerhalb der Entwicklung die nötige Zeit, einige Dinge permanent zu aktualisieren und zu erweitern. Dazu gehört beispielsweise die Roadmap. Es hilft niemanden, wenn eine veraltete und/oder lückenhafte Version online zur Verfügung steht. Deshalb werden wir die Roadmap vorläufig deaktivieren bis wir auch die Zeit haben diese zu pflegen.

      Timeline:
      Die Timeline wird deshalb etwas angepasst, hier könnt ihr demnächst sehen welche Milestones wir noch bis Version 1.0 geplant haben. Wir werden kein genaues Datum mehr angeben, sondern nur noch den Monat des bevorstehenden Updates.

      Bugtracker:
      Wir hatten erwähnt einen Bugtracker zu veröffentlichen, aber auch hier fehlt uns die nötige Zeit, solch ein öffentliches Tool zu pflegen (Korrekturen, Übersetzungen, Aktualisierungen) und die nötigen Schnittstellen zu programmieren und bereitzustellen. Wir nutzen das bestehende System weiterhin für die interne Planung. Alle Bugs, die ihr im entsprechenden Bereich im Forum postet, werden uns in der Projektplanung weiterhin gemeldet.

      Intervall Q&A: Es wurde häufig gefragt, in welchem Intervall die Q&A-Fragen beantwortet werden. Leider ist eine wöchentliche Beantwortung der Q&As nicht möglich, da diese mehr Aufwand bedeuten als es vielleicht den Anschein macht. Wir wollen eure Fragen akkurat und ehrlich beantworten und um dies zu gewährleisten, müssen sich 3-4 verschiedene Leute die Frage anschauen, bearbeiten, kommentieren, übersetzen und schließlich in eine Form bringen, mit der alle zufrieden sind. Deshalb wird sich leider erst einmal keine Änderung im Bezug auf die Häufigkeit der Beantwortung der Q&As ergeben, da der Zeitaufwand relativ groß ist.

      Um euch einen besseren Überblick über die Fragen zu geben, die bereits beantwortet wurden, werden wir versuchen, den Q&A-Bereich zu überarbeiten und die Fragen zu kategorisieren. Es wird auch bald wieder einen neuen Q&A-Post geben. Und keine Sorge, es gehen keine Fragen aus dem letzten Thread verloren, wir listen intern alles auf. Wenn eure Frage nicht erscheint, haben wir darauf momentan keine Antwort.

      Status-Updates & Entwicklung: Gerne würden wir euch täglich mit Informationen auf dem Laufenden halten, nur kostet es uns viel Zeit, Material und Neuigkeiten zu veröffentlichen, also haben wir die meisten Infos in die Update-Texte integriert oder in kleinen Statusupdates zwischendurch veröffentlicht. Wir haben das Thema auf dem Zettel und sowie es für uns möglich ist, werden wir den Intervall und Informationsgrad erhöhen.

      Kommunikation, Update-Intervall, Verschiebung

      Verschiebung von Updates: Unser Ziel ist es, mind. 1-2 Wochen Vorlauf für ein Update zu haben. Wir stellen das Update fertig, geben es in die Testabteilung und optimieren es anschließend so gut wie möglich. Im Idealfall steht das Update dann einige Tage vorher fertig zur Veröffentlichung bereit.

      Leider konnten wir und dieses Zeitfenster bisher nicht erarbeiten. Viele Updates wurden erst am letzten Tag fertig. Das hatte zur Folge, dass sich der ein oder andere böse Fehler eingeschlichen hat, den wir zeitnah mit einem Hotfix patchen mussten. In anderen Fällen mussten wir das Update im letzten Moment verschieben, da es zeitlich nicht mehr möglich war, die bestehenden Probleme zu beheben.

      Deswegen werden wir auch Änderungen im Update-Rhythmus vornehmen. Wir haben das Feedback evaluiert und uns dazu entschlossen, weniger, aber dafür besser getestete Updates zu veröffentlichen. Um eine höhere Qualität und damit natürlich auch einen größeren Spielspaß für euch gewährleisten zu können, wollen wir die Updates in Zukunft mit größerem zeitlichen Abstand veröffentlichen.

      Uns ist bewusst, dass diese Updatepolitik nicht für jeden optimal ist, wir haben uns dazu entschieden, bis zum Grünland-Update alle Assets und nötigen Funktionen schnellstmöglich zu integrieren und anschließend alle bestehenden Grundlagen zu optimieren und aufeinander abzustimmen.

      Sonstiges

      Fahrzeuge: Es gibt Maschinentypen, wie zum Beispiel Schlepper, bei denen man einen Unterschied im Detailgrad festellen kann. Das liegt an der Evolution unserer 3D-Entwicklung und deren Workflows. Die Maschinen der “ersten Generation” sind noch nicht so detailliert wie der Großteil des aktuellen Fuhrparks.

      Warum nicht einfach anpassen? Fast alle verfügbaren Maschinen haben vor und im Laufe der Tech-Demo-Phase, soweit es möglich war, ein Upgrade des 3D-Modells auf die “zweite Generation” bekommen. Das kostete pro Maschine viele Stunden im zwei bis dreistelligen Bereich. Bei ganz alten Maschinen aus der Entwicklung konnten wir leider das Upgrade aus zeitlichen Gründen nicht komplett durchführen, weil der Aufwand fast einem Neubau nahe kommt. Für CNC v1.0 werden voraussichtlich alle 3D-Modelle der Maschinen so bleiben, bis auf kleinere Änderungen und weitere Funktionen.

      Unterschiedlicher Inhalt zwischen Ankündigung und Early-Access-Release:

      Im CNC-Kickstarter-Trailer und in den ersten Ankündigungen hatten wir die Early-Access v0.1 beworben. Wir hatten aber anschließend durch Baustellen wie bspw. die Umstellung des 3D-Workflows mit dazugehörigem massiven Aufwand der Upgrades aller Maschinen und langsamen Fortschritten in manchen Bereichen wie der KI zu kämpfen.
      Wir standen also vor der Wahl, erneut alles komplett zu verschieben bis es fertig ist, oder CNC häppchenweise bis zur Early-Access v0.1 zu veröffentlichen, um euch einen schnelleren Zugang zu ermöglichen und dadurch frühestmöglich Feedback von euch bekommen. Also gab es statt einer kompletten Verschiebung alles Schritt für Schritt mit einer Tech-Demo v0.0.1.

      Uns ist bewusst, dass wir nicht alles von dem, was ihr und wir uns erhofft hatten, schon enthalten oder komplett fertig ist, aber leider lässt sich zeitlich nicht genau planen wie lange man für ein umfangreiches Feature wie bswp. KI, Multiplayer, dyn. Boden etc. braucht.

      Wir lernen stets dazu und durch die wachsende Erfahrung mit der Engine und den Techniken, können wir immer präziser planen und massive Verschiebungen sollten nicht mehr stattfinden. Zu 100% ausschließen können wir dies allerdings nicht.

      Da die Verschiebungen und Gründe von uns nicht klar aufgezeigt und formuliert wurden und wir dadurch für Missverständnisse gesorgt haben, möchten wir uns aufrichtig bei allen hierfür entschuldigen, dies war nicht unsere Absicht. Die Verschiebungen kamen unter anderem durch Änderungen am 3D-Workflow, dem Austausch der kompletten Physikengine zu Nvidia PhysX, der Weiterentwicklung der KI und des Missions-Systems zustande. Vor allem die KI und der Austausch gegen PhysX endete schlussendlich in viel mehr Arbeit als wir zuvor erwartet hatten.

      In den nächsten Tagen werden wir die oben genannten Dinge wie Timeline, Roadmap, Fahrzeugübersicht schrittweise überarbeiten und aktualisieren. Ein weiteres Fazit ist, dass wir uns häufiger und intensiver mit den Moderatoren besprechen werden um einen besseren Informationsfluss zu gewährleisten.

      Aktuelle Baustellen sind der Multiplayer, die Maschinen für das Grünland-Update sowie die Programmierung des Systems für Schwade, geschnittenes Erntegut und einem System für Ballen und deren Handhabung. Hier müssen wir zudem eine Möglichkeit schaffen, mit der der Helfer arbeiten kann.

      Wir hoffen dass wir einige eurer Fragen beantworten konnten, bzw. etwas Licht ins Dunkel gebracht haben. Wir danken euch nochmals für das umfangreiche Feedback und natürlich auch über die Rückmeldungen, die ihr mit uns täglich in Form von Forenbeiträgen, Bugreports, E-Mails und Let’s Plays teilt.

      Wir wünschen euch ein entspanntes Wochenende!

      Gruß
      Das MBB-Team
    • Vielen Dank für diese offene, ehrliche und äußerst informative Mitteilung an die C&C Community !
      Ich wünsche uns und dem Team von MBB daß das Projekt C&C ein großer Erfolg werden wird !
      Persönlich sehe ich das ganze auf einem sehr guten Weg und freue mich auf zukünftige Updates und Spielinhalte.
      Auch euch ein schönes Wochenende 8)

      Gruß, Sensenmann
      Mein PC:
      Display Spoiler
      CPU: Intel I7 8700 K @ 4,9 GHZ, RAM: Corsair Vengeance RGB Series DDR4-3333 32 GB Dual Kit, Mainboard: Asus Strix Z-370-G, Grafik: EVGA GTX 1080 Ti mit EKWB Wakü, SSD: Samsung 960 Pro NVMe SSD 1TB, Netzteil: Seasonic Prime 80 Plus Titanium 850 W.
    • das kann ich voll verstehen schönes wochenende MBB und lob an die Mods


      DANKE an die die immer fragen wann kommt was? und wenn was kommt beschweren
      System:
      Display Spoiler
      mein pc:
      System:
      Microsoft Windows 10 64bit

      Motherboard:
      ASRock 970 Pro3 R2.0

      Prozessor:
      AMD FX(tm)-6300 Six-Core Processor

      RAM:
      16GB

      Grafikkarte:
      SAPPHIRE RADEON RX470 8GB NITRO+OC


      eingabe geräte:

      logitech g27 mit shifter
      saitek seitenkonsole
      und eingabeknöpfe eigenbau
    • Danke erstmal für die Mitteilungen.

      Wer zählt eigentlich zur Testabteilung? Sind das Mitarbeiter von MBB? Wenn ja könnten dies nicht andere übernehmen, würde ja auch Zeit ersparen.

      Und die Updates in größeren Abständen bringen? Bisher sind wir ja schon bei maximal 1 Update pro Monat angekommen. Und der Abstand soll jetzt noch größer werden? Also dann so vierteljährlich? Um Spielspaß zu bekommen müssten erstmal die groben Fehler aus dem Spiel, das man es überhaupt spielen kann. Im Moment ist das ja absolut sinnlos zu spielen, da hat die Techdemo ja mehr Spaß bereitet, da habe ich täglich gespielt. Die Steamdaten zeigen es ja wie viele wirklich noch spielen, ich habe 1 Tag gespielt seitdem das Getreideupdate draußen ist und gleich wieder in die Ecke gestellt.
      Und sind wir nicht auch ein stückweit dazu da Fehler zu finden? Also mir hat es am Anfang viel Spaß gemacht die Fehler zu suchen und zu melden und habe ja auch sehr viele damals gemeldet! Ich verstehe nicht die Aufregungen vom letzten Update, nur weil Fehler drin sind, dafür sind wir ja da sie zu beheben und vor paar Monaten hat es ja auch noch geklappt das sie zeitnah behoben wurden.

      Der aufschlussreichste Teil, sind ja die Erklärungen für die Verschiebungen im letzten Teil. Das war denke ich vielen bisher unbekannt.


      Was ich für mich daraus schließe: versuchen das Spiel aus dem Kopf zu verdrängen und vielleicht Ende des Jahres nochmal reinschauen ob sich etwas getan hat! Seite tue ich auch gleich aus meiner Adressleiste rauswerfen um nicht mehr verleitet zu werden, ah da könnte man ja mal wieder reinschauen, man wird ja eh nur enttäuscht.

      Schönes Wochenende und vielleicht bis irgendwann mal!
    • RonnyS311 wrote:



      Wer zählt eigentlich zur Testabteilung? Sind das Mitarbeiter von MBB? Wenn ja könnten dies nicht andere übernehmen, würde ja auch Zeit ersparen.
      Das werden sicherlich Mitarbeiter von MBB sein. Sicherlich könnten das andere, wie die Community übernehmen. In der Praxis wird das aber leider nicht funktionierten. Ich persönlich sehe mich als Unterstützer der EA auch in der Pflicht für Tests und Rückmeldungen. Liest man hier im Forum haben, aber viele den Sinn ein EA nicht verstanden und über Bugs wird schnell negativ gesprochen bzw. gemeckert. Daher müssen die ersten Tests aus meiner Sicht zwingend von MBB kommen und können nicht von anderen übernommen werden.
    • Find ich super dass man so offen und ehrlich geantwortet hat. So gehört dich das.

      Bin mal gespannt wie die neue Timeline dann aussehen wird. Kann man das dann so verstehen dass der Intervall der Updates auf einmal pro Monat umgestellt wird?

      Werden durch die Verlängerung der Update Zeiträume die Updates vom Inhalt gleich wie die letzten oder werden diese dann größer bzw umfangreicher?

      Finde es auch super dass die Moderatoren jetzt mehr Infos an uns weitergeben können damit was masterbrain ein bisschen entlastet und wir bekommen trotzdem unser Infos.
    • Danke für die offene Kommunikation MBB, ich hoffe ihr findet Lösungen um alles besser zu schaffen und vielleicht auch noch den einen oder anderen Mitarbeiter damit ihr etwas effektiver arbeiten könnt vielleicht.
      Ich glaube an das Spiel und lieber etwas längere Update Zyklen und dann etwas besser von der Qualität sodas sich neue und nicht so informierte Käufer auch etwas positiver dazu äußern. Und wie die es schon länger spielen auch wieder Freude daran haben zu spielen.
      Ich weiß von besagtem anderen LW Spiel das es da extra ein Testteam gibt das dies nicht alles am Team hängen bleibt.
    • Auch von meiner Seite aus danke für das Statement. Viele Dinge wurden beantwortet und auch endlich mal eine Stellungnahme zu älteren Vorkommnissen. Dafür meinen Respekt und ich hoffe die genannten Dinge können alle umgesetzt werden. Unnütze bzw. nicht sinnvolle Dinge offline zu nehmen finde ich auch eine gute Entscheidung. Auch das mit der Timeline ist für mich eine sehr gute Idee. Das nun auch wieder mehr Qualität in die Updates kommen soll finde ich persönlich auch einen guten Ansatz. Aber in Bezug darauf stellt sich mir die Frage ob das jetzt nur ein Teil des Statements war, denn ich denke es gab noch einige Dinge mehr im Feedback die hier nicht beantwortet worden sind.

      Es wurde ja geschrieben man will auf einige Kernpunkte gesondert eingehen, ist das mit diesem Statement passiert? Bedeutet dies es wird noch ein ausführliches Statement geben in dem alle Punkte die noch nicht beantwortet worden sind, beantwortet werden? Vielleicht können die Moderatoren noch was dazu sagen. Bitte nicht falsch verstehen, mich interessiert halt ob wir zu allen Punkten eine Rückmeldung bekommen oder ob es nicht angedacht ist.

      Für mich ist es nämlich, bezogen auf die Änderungen bei den kommenden Updates, unvollständig. Denn mir ist bewusst das eine EA bugs enthält, nur sollte in diesem Zusammenhang bei den release notes die bekannten Fehler genannt werden. Das war ja auch noch eine Idee um a) den Informationsaustausch zu verbessern und b) nicht doppelt die Fehler zu suchen.
      Wäre schön wenn dazu vielleicht noch was bekannt ist, also ob ich den Text richtig interpretiert habe oder ob es das an Rückmeldung von MBB gewesen ist.

      Allen ein schönes Wochenende, vor allem an MBB.

      Gruß Andre

      The post was edited 1 time, last by newbienearcologne: Formatierung versucht anzupassen da es beim schreiben auf dem Handy manchmal von alleine größer geschrieben wird. ().

    • Die wichtigsten und meist gefragten Punkte sind hiermit abgehakt.
      Die Known Issues liste hatten wir zuvor auch schon besprochen. Leider ist das wohl beim Zusammenstellen unter den Tisch gefallen. Ich hab's beim drüberlesen vor Release des Statements auch übersehen.

      Um das aufzugreifen. Ja, das haben wir besprochen und sowas in der Art sollte in Zukunft dann auch kommen. Ab wann und wie ausführlich hängt einfach ein wenig davon ab wie viel Puffer vor dem Release eines Updates bleibt.
    • Danke MBB für die ausführliche Antwort. Finde ich sehr schön das ihr euch mit uns beschäftigt und tatsächlich mit den Moderatoren so ausführlich auf alles eingeht. Ich begrüße es auch das ihr unnötige Sachen erst mal zurück stellt und euch auf das wesentliche konzentriert.

      Die Update Intervalle finde ich auch in Ordnung wenn sie auf zb einen Monat hoch gehen. Bei wenigen Mitarbeitern muss es angepasst werden. Mann hat ja gesehen was sonnst passiert wenn man es trotzdem hin bekommen möchte.

      Wenn ich das richtig verstanden habe arbeitet ihr immer noch fleißig weiter am Grünland-Update... Und das trotz den Problemen mit der Aktuellen Physik und den vorhandenen Maschinen? Sollte man sich nicht erst auf die Elementaren Funktionen stürzen, so das diese vernünftig Funktionieren und nicht noch mehr Fehlerquellen einbauen... Oder habe ich was überlesen bzw falsch verstanden? (Klingt ein wenig Ruppig, wusste aber nicht wie ich es besser Formulieren sollte. Nicht böse gemeint, nur eine frage bzw eine Anregung.)

      Schönes WE! :thumbup: :) :D
      YouTube: Evil Gaming TV

      Facebook: Evil Gaming TV

      i5-8400, 6x 2.80GHz | MSI Z270 Tomahawk | Crucial Ballistix Sport LT weiß DIMM Kit 16GB DDR4-2400 |MSI GeForce GTX 1070 Ti Gaming 8G, 8GB GDDR5 | Samsung SSD 850 Pro 250Gb 2x | H60 Wasserkühlung | 730W Thermaltake Netzteil

      The post was edited 1 time, last by Evildad ().

    • also es geht jetzt nicht explizit um den bestehenden Bug. Wie soll ich das erklären...
      Es geht viel mehr um die gesamte Physik. Das gesamte verhalten Einsinktiefe und deren Auswirkungen sind ja noch nicht final. Wurde zumindest mal in einem anderen Beitrag geschrieben. Ist auch verständlich in einer 0.2er Version. Aber es scheint ja dadurch immer wieder Probleme zu geben wie auch aktuell. Es muss die Hydraulik angepasst werden, die werte des Bodens usw. Und neben bei sollen dann noch mehr Maschinen kommen. Was auch toll ist. Aber sind das dann nicht alles Problem quellen wenn später die Physik und der Boden in die finale Version gehen? Das war der Gedanke dahinter. Und im Text scheint es als ob man das weiß aber in kauf nimmt... oder so.... ?(

      Edit: Ich glaube ich lass das heute... Schon wieder 30°C in meiner Dachgeschoss Wohnung..... <X <X <X <X
      YouTube: Evil Gaming TV

      Facebook: Evil Gaming TV

      i5-8400, 6x 2.80GHz | MSI Z270 Tomahawk | Crucial Ballistix Sport LT weiß DIMM Kit 16GB DDR4-2400 |MSI GeForce GTX 1070 Ti Gaming 8G, 8GB GDDR5 | Samsung SSD 850 Pro 250Gb 2x | H60 Wasserkühlung | 730W Thermaltake Netzteil
    • Das Ziel ist aktuell erst Mal alle Fahrzeugtypen zu implementieren. Also grubber, Pflug, Traktor...
      Nach dem Grünland Update sind dann erst Mal alle Fahrzeugtypen (Achtung, nicht Fahrzeuge) implementiert. Danach geht es dann langsam an Parametrisierung der Physik, des Bodens, der Pflanzen, der Fahrzeuge usw.
      Also kurz gesagt ans polishing und balancing.
      Der Vorteil ist, dass man sich dann erst Mal nicht mehr so viel um neue Features kümmern muss und der Stress schon Mal aus dem Weg ist.
      Die Grundlage an sich steht ja und funktioniert. Nur hat sie halt Macken. Wenn man da aber jetzt ran geht und Feineinstellungen macht, kann es gut sein, dass es mit dem nächsten Fahrzeugtyp dann Probleme gibt in die Arbeit für die Katz war.
    • Ach so. hatte gedacht das es genau anders herum besser ist. So kann man sich irren wenn man nur Basis wissen zum Programmieren hat. Dachte jetzt ich habe die Erleuchtung gehabt... So viel dazu. Danke für die Erklärung und die geduldet!! :thumbsup:
      YouTube: Evil Gaming TV

      Facebook: Evil Gaming TV

      i5-8400, 6x 2.80GHz | MSI Z270 Tomahawk | Crucial Ballistix Sport LT weiß DIMM Kit 16GB DDR4-2400 |MSI GeForce GTX 1070 Ti Gaming 8G, 8GB GDDR5 | Samsung SSD 850 Pro 250Gb 2x | H60 Wasserkühlung | 730W Thermaltake Netzteil
    • Danke MBB!
      Nun hört endlich (bis zum nächsten mal) das gejammer und die Endzeitstimmung auf. Ich konnte es schon nicht mehr hören (lesen).

      @Evildad :Ich habe die "meisten" Bugs durch einen neuen Spielstand behoben bekommen. Nur der Helfer ist bei mir noch genauz so schei..e wie eh und je. Also ruhig mal ein neues Savegame öffnen und mal schauen welche Bugs noch oder wieder vorhanden sind.
      OS: Arch Linux, DE: XFCE4, CPU: AMD FX-8300 Eight-Core @ 8x 3.3GHz, GPU: GeForce GTX 960
    • Sensenmann wrote:

      Vielen Dank für diese offene, ehrliche und äußerst informative Mitteilung an die C&C Community !
      Ich wünsche uns und dem Team von MBB daß das Projekt C&C ein großer Erfolg werden wird !
      Persönlich sehe ich das ganze auf einem sehr guten Weg und freue mich auf zukünftige Updates und Spielinhalte.
      Auch euch ein schönes Wochenende 8)

      Gruß, Sensenmann
      dem schliesse ich mich voll und ganz an. tolle und auch kräftige aussage vom team mbb. macht weiter so es wird viel bringen.
    • Sehe ich auch so.

      Was erwarten die denn? Vor einer Woche gab es die letzte Info.

      Es gibt halt nicht jede Woche etwas zu schreiben. Und was dabei rauskommt, wenn sie sich von den ungeduldigen Nörglern nerven lassen und es zu schnell rausgeben, haben wir ja gesehen, beim letzten richtigen Update: Zu wenig Zeit zum Testen, daher noch viele Fehler drin, dann auch rausgegeben mit bekannten Fehlern, die nicht so relevant waren und was haben genau die Nörgler gemacht?

      Richtig: Gemeckert, weil ja sehr viele Fehler drinnen waren.
    • @Calli01
      Wo bitte hat MBB gesagt, was genau zu dem weniger testen geführt hat? Ich bitte dich unterlasse solche Anschuldigungen, denn was anderes ist es nicht, sofern es kein offizielles Statement dazu gibt. Soweit ich es in Erinnerung habe, wurde lediglich gesagt, dass es diesmal nicht genug getestet wurde, aber keine Begründung warum. Es könnte auch an fehlenden Ressourcen seitens MBB gelegen haben (Urlaub usw.). Oder hast du andere Informationen? Dann bitte zitieren. Das hast du vor längerer Zeit schon einmal so explizit behauptet, ohne es nach meiner Meinung wissen zu können.

      Korrigiert mich gerne wenn es seitens MBB so gesagt worden ist, also in der Art "Wir haben weniger getestet, was ausschließlich an dem Druck der Community lag die Updates schneller haben zu wollen."

      Ansonsten ist es eine Vermutungen deinerseits und bringt, außer Unruhe, nichts positives hier herein.

      Was ich aber nicht verstehe ist die Tatsache, dass MBB erst jetzt wieder eine Planung macht. Ich dachte, so kenne ich es zumindest aus anderen Bereichen, es gibt immer einen Zeitplan und dieser wird angepasst. Es muss doch immer eine Gesamtplanung geben, die mache ich doch nicht nur alle paar Monate, oder ist es im Game development wieder anders? Und da ist, eine Woche, in meinen Augen ausreichend. Vor allem unter dem Aspekt, dass ja eigentlich eine vorliegt, und "lediglich" Anpassungen notwendig sind.

      In meinen Augen macht sich MBB das Leben im allgemeinen selber zu schwer wenn Informationen, Posts und so weiter, erst durch zig Hände gehen muss. Ich hätte gedacht, dass bei einem kleinem Team, der ganze Ablauf weniger aufwendig ist.
      Vielleicht kann MBB uns mal zeigen, an einem Beispiel, wie viele Schritte eine Antwort durchläuft. Ich will keine Diskussion darüber führen was genau sie denn schreiben sollten, aber ich bin auch der Meinung es gibt innerhalb einer Woche etwas zu vermelden.

      The post was edited 1 time, last by newbienearcologne ().

    • Das würde mich auch mal interessieren wie viel Zeit eine Info in form von zwei oder drei Sätzen von mir aus noch in zwei verschiedenen Sprachen wirklich kostet. Normalerweise kann das höchstens 10 oder 15 Minuten dauern.

      Und auf 15 minuten Entwicklungszeit in der Woche kann man auf alle Fälle verzichten.

      Wenn man das immer so liest hat man das Gefühl masterbrain muss über zwei drei Sätze Infos mehrere Stunden sich zusammensetzen und abwägen, kann ich das schon schreiben darf ich das schreiben oder lasse ich das lieber und jedes einzelne Wort zu hinterfragen so mir das vor.

      Wie bei einem Vorstellungsgespräch. Jedes einzelne Wort überdenken nur nichts falsches sagen......

      Ich bin echt mal gespannt wie die neue Timeline ausschauen wird. Ich hoffe die ist auch nicht nur von Angst und Vorsicht und unaussagekräftigen Infos geprägt.

      Bloß um ja keinen zu enttäuschen.

      The post was edited 1 time, last by FarmerJK ().

    • Hallo zusammen,

      ich will auch keine neue Diskussion aus dem Boden stampfen, habe aber eine Verständnisfrage.

      MBB hat ja auch einen Community-Manager, welcher in meinen Augen diese Posts aus den Infos der Entwickler schreiben, übersetzen und veröffentlichen sollte. Was auf der anderen Seite die aufzubringende Zeit bei den Entwicklern wieder reduzieren würde.

      Oder welche Aufgabe hat der Community-Manager hier genau? Evtl stand dies ja auch schon irgendwo und ich habe es nicht mitbekommen?!
    • Fangen wir mal vorne an:
      @Ecknold wenn du dich über die zwei beschweren darfst, dürfen die anderen beiden sich auch über andere Leute beschweren. So einfach ist das.

      @newbienearcologne im Softwaredevelopment plant man sicherlich nicht von A - Z. Das nennt man "Wasserfallprinzip" und das ist eine sehr schlechte Idee. Lies dich mal in Agile Methoden o.ä. ein, dann wirst du verstehen wie Planung im Softwaredevelopment so abläuft.
      Kurz gesagt: Man Plant ganz Grob die Meilensteine, die Details plant man dann immer mal wieder. Wenn nämlich was schief geht, sind nicht 100 Stunden Planung für die Katz.

      So dann zum Thema, wie lange ein Info Post dauert. Nehmen wir doch mal diesen Status Update Post dazu her.
      Zuerst haben wir Moderatoren knapp 20 Stunden aufgewendet das ganze Feedback zu sammeln und es in eine verständliche Form zu bringen. Dann haben wir uns einige Stunden mit den Jungs unterhalten und das Feedback Diskutiert, was auch nochmal ~4 Stunden waren. Zuvor haben sich die meisten aber schon mal in das Feedback eingelesen ~2h pro Person würde ich hier mal veranschlagen.
      Das ist Zeit die bei normalen Posts natürlich nicht zwingend dazu kommt.

      Dann Informationen Sammeln: Jeder der bei MBB arbeitet, arbeitet an SEINEN Aufgaben. Das bedeutet, dass jeder einzelne Fachmann auf seinem Gebiet ist und mit den anderen Dingen nicht immer all zu viel zu tun hat (logischerweise kommt es hier häufig auch zu Überschneidungen).
      Jetzt muss erst mal jeder seine Sachen zusammentragen. Die gehen dann zum Beispiel an Memphis. Der schreibt dann aus dem ganzen Zusammengetragenen einen Post. Das Zusammentragen kostet hier schon mal ein Paar Stunden, da nicht immer alle gleichzeitig bereit sind, sondern am programmieren/modellieren oder ähnlichem sitzen.
      Dann schreibt z.B. Memphis erst mal eine Zeit lang am Status Update Post, was wieder je nach Umfang eine Zeit lang dauert.
      Da Memphis kein Entwickler ist, kann er sich nicht sicher sein, ob das alles so stimmt. Jetzt muss er also erst mal Prüfen, ob das was er da geschrieben hat so auch korrekt ist. Daher müssen nun erst mal die Verantwortlichen über ihren Teil, bzw. den ganzen Post drüber lesen und ihr OK geben.
      Um falsche Versprechen auszuschließen (und ja, das MUSS gemacht werden, das hat die Vergangenheit nun schon oft genug gezeigt @newbienearcologne ich erinnere nur mal an deine Probleme mit Fixes im Changelog), müssen das alle Beteiligten tun.
      Danach muss der Post noch übersetzt werden und auf allen Kanälen bereit gemacht werden. Das dauert auch, da man auch auf Dinge wie z.B. Formatierung achten muss.
      Schlussendlich kann der Post veröffentlicht werden.

      Insgesamt kommt man somit auf einige Stunden, bis ein Post fertig ist. Natürlich betreffen diese Stunden nicht immer alle gleichzeitig mit gleich viel Zeit, trotzdem geht die Zeit verloren, die man braucht um das Update gerade noch so am Freitag veröffentlichen zu können.
      Ich weiß, das klingt alles immer so easy. Aber beim Statement Post, war ich live dabei und ich habs selber fast nicht geglaubt wie schnell da mal ein Paar Stunden rum sind. Man glaubt gar nicht, wie viel Zeit solche Formulierungen schlucken können. Vor allem muss man immer Versuchen keine Missverständnisse zu produzieren, wie es einmal bei dem Verschiebungs Text der Fall war, der für Verwirrung gesorgt hatte. Dafür muss man dann eben mehr als zwei Zeilen schreiben (was die Vergangenheit auch schon eindeutig gezeigt hat).

      Und dann mal zu diesem generellen "Vorsicht" Thema. Natürlich muss man vorsichtig sein was man schreibt. Man kann doch nicht einfach so wie wir das machen irgendwas ins Forum hacken. Was daraus wird hat sich (oh wunder) auch immer wieder in der Vergangenheit bestätigt. Ich sage mal nur Thema "Fahrzeuge auf Halde" und ähnliche.
      Wenn die Jungs einfach ihre Gedanken ins Forum hämmern würden, würden alle doof schauen, glaubt mir. Das ist nichts was nur MBB machen muss bzw. macht, das müssen alle mit einer großen Online Präsenz machen.
    • Und als kleines Extra. Ich werde nicht mehr auf Update/Status Fragen über die privaten Nachrichten Antworten.
      Ich finde es dreist, dass man einigen Personen im Detail erklärt wie und warum Dinge so sind wie sie sind nachdem gefragt wird, um dann hier im öffentlichen Teil so zu tun, als hätte man nie mit ihnen gesprochen, nur um für "Beef" zu sorgen (wie man so schön sagt).
    • @TheCoCe Danke für die ausführliche Beschreibung, wie es bei den Postings bei MBB in etwa abläuft. Bin ein wenig erschrocken wieviel Zeit dabei drauf geht...

      Ich kenne mich auch im agilen Projektmanagment aus (ebenfalls im Bereich der Softwareentwicklung). Dort kenne ich es so, dass es einen Projektleiter/Teamleiter o.ä. gibt, welcher die Koordination/Kommunikation mit dem Dienstleister (wäre in diesem Fall die Community) führt/hält. Dieser stimmt sich dann mit den Entwicklern ab und bewertet neue Anforderungen. Aus meiner Erfahrung ist das natürlich Aufwand für diese. Im Verhältnis aber doch recht wenig zu der Zeit, welche zum programmieren genutzt werden kann.
    • @der_sebi MBB arbeitet nicht klassisch nach agilen Prinzipien wie man sie aus z.B. SCRUM kennt (Also mit Project Owner, Scrum Master und Scrum Teams). Das Team ist da für einen eigenen SCRUM Master usw. einfach zu klein. Wie das bei MBB jetzt bis ins kleinste Detail aussieht, kann ich dir an dieser Stelle nicht beantworten, das weiß ich nicht.

      Zudem fungiert im Game Development die Community definitiv nicht direkt wie ein Dienstleister. Die Community trägt natürlich dazu bei, kann allerdings nie wie ein konkreter Auftraggeber funktionieren. Dafür gibt es zu viele verschiedene Meinungen und Wünsche. Das macht in dem Fall das Development Team, bzw. der Chef/die Game Designer.